Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Alles für den Hobbyschrauber
Finn Klein
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2024, 07:53
Status: Offline

Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von Finn Klein »

Hallo zusammen, gestern habe ich mein Cockpit ausgebaut, da meine Uhr defekt ist.
Anscheinend ist ein Kabel der Platine "ab"
Allerdings ist es länger, als alle anderen Leitungen von Platine zu Stecker

Zudem ist der Tachoring+Uhrring (Zwischen Glas und Ziffernblatt) lose.

Gibt es jemanden, der so etwas reparieren kann?

Was natürlich auch top wäre, wäre ein Schaltplan des Amaturenbretts!

Gruß Finn


Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 8484
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von buckrodgers61 »

Hi Finn,

schon gelesen...ein "Neuer"...

also - die Uhr lässt sich durch ein Mitglied im Forum (hoffentlich) wieder reparieren...

https://www.opel66-72.de/app.php/userma ... g=7.243432 Kollege ist unter dem User-Namen MP3 bekannt....

der ist in letzte Zeit zwar selten hier im Forum, der ist Uhrmachermeister und macht die wieder gängig...

des weiteren kann ich dir gerne nen Schaltplan zusenden...ist allerdings nicht speziell nur für das Armaturenbrett, bzw. das, was dahinter werkelt, sondern eben für Allles...Größe kannst du wählen...bis hin zu eine A0 (841x1189mm) Größe....alles zu Selbstkostenpreisen....benötige nur die Info von dir (falls du Interesse am Schaltplan hast) von wann dein Fahrzeug ist...es hat da einige Änderungen zwischen 66 und 72 gegeben.....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12464
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Online

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von the Brain »

Hai Finn,
Aus der Hüfte geraten hast du VDO Instrumente. Der Halterahmen ist aus Metall. Das machste einfach alles sauber, legts den Rahmen aufs Glas und dann wird der verdreht. Das sind so Haifischflossen die dann klemmen. Danach mit Kleber oder Farbe sichern.

Die Uhr, wieder geraten sitzt in der Mitte? Dann hat die nen rotes Kabel und kommt an den mittleren Kontakt oben am Dimmer. Und das grau-rote Kabel kommt links an den Dimmer. Rechts kommt, wenn vorhanden nen Dreifach Graues Kabel dran. Andere Kabel hat das eigentlich nicht ohne DZM oder Reserveleuchte. Verstromt wird die Platine seitlich.

Daran erkennste auch den Unterschied beim Stromlaufplan den Buck anspricht. Bis Fgstnr Uhr in der Mitte, ab Fgstnr Uhr links.

Dann fragste mal nett den Seb, Brender genannt und der kann dich mit nem Gigabyte Daten versorgen. Unter anderem das Werkstatt Handbuch und den Ersatzteikatalog.



Greetz Metto
Übrigens, Respekt! Wls erstes die Instrumente reparieren ist sportlich.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Finn Klein
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2024, 07:53
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von Finn Klein »

Na das hilft mir doch schonmal etwas!

Ja, ich bin relativ neu in der Materie, habe aber schon um die 70-80 Oldtimer Mopeds restauriert sowie instandgesetzt.
Also Grundwissen ist definitiv da!😅

Die Uhr habe ich schonmal versucht zu prüfen.. leider ohne Erfolg..

Mein Opa ist Uhrenmacher, will sich allerdings eher weniger drangeben. Ich habe aber vorhin durch Zufall einen Bekannten angeschrieben, der mir sagte das er etliche von den Dingern repariert.. schnell zu ihm gebracht - und zack - sie drehte wieder ihre kleinen Zähnchen!

Die Tachoringe werde ich mit kleinen Tupfern Silikon kleben. Sekundenkleber ist ja nicht geeignet - nicht Vibrationshemmend und so..

Ein Bild vom Schaltplan wäre natürlich echt super!
Benutzeravatar
AMORI81
Beiträge: 253
Registriert: 01.02.2023, 02:24
Wohnort: Garmisch
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von AMORI81 »

Nimm kein Silikon,Silikon schwindet. Und wird spröde. Besser ist Dichtmasse, zB sikaflex 225 oder Scheibenkleber.
…ich fahr den nur weil andere das cool finden…

Allzeit gute Fahrt
Grüße Marcel :)
Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 8484
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von buckrodgers61 »

Finn Klein hat geschrieben: 16.04.2024, 19:40 Ein Bild vom Schaltplan wäre natürlich echt super!
...schick mir mal deine Adresse - auch gerne per PN...

Ausdruck bekommste dann per Post in A1 (sollte reichen) in Bunt und in Farbe :lol: - für nen Zehner...natürlich inkl. Portokosten
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today
Finn Klein
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2024, 07:53
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von Finn Klein »

Soo!

Armaturenbrett ist repariert, Uhr funktioniert und alles ist eingebaut 👌
Nichts rappelt mehr und alles funktioniert!
Einwandfrei
Benutzeravatar
DaveHofi
Beiträge: 982
Registriert: 05.10.2022, 20:06
Wohnort: Neumarkt
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von DaveHofi »

Sehr cool :icon_daumen_01
Wie ist das mit der Uhr beim Rex, ist das auch so ne seltsame sich immer wieder selbstaufziehende Geschichte wie beim Kadetten?
OPEL
Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 8484
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von buckrodgers61 »

DaveHofi hat geschrieben: 22.04.2024, 09:22 Sehr cool :icon_daumen_01
Wie ist das mit der Uhr beim Rex, ist das auch so ne seltsame sich immer wieder selbstaufziehende Geschichte wie beim Kadetten?
yup...genau so...
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today
Benutzeravatar
DaveHofi
Beiträge: 982
Registriert: 05.10.2022, 20:06
Wohnort: Neumarkt
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von DaveHofi »

Das war so ne Sache, bei der ich mir dachte "Verrückt was die damals so gebaut haben" als ich das es erste mal gesehen hab :mrgreen:
OPEL
Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 8484
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von buckrodgers61 »

DaveHofi hat geschrieben: 22.04.2024, 09:25 Das war so ne Sache, bei der ich mir dachte "Verrückt was die damals so gebaut haben" als ich das es erste mal gesehen hab :mrgreen:
...wenn ich damals im Auto genächtigt habe, hab ich immer die Uhr stromlos gemacht...der Aufzugsintervall hat mich nie einschlafen lassen....
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today
Finn Klein
Beiträge: 24
Registriert: 16.04.2024, 07:53
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von Finn Klein »

DaveHofi hat geschrieben: 22.04.2024, 09:22 Sehr cool :icon_daumen_01
Wie ist das mit der Uhr beim Rex, ist das auch so ne seltsame sich immer wieder selbstaufziehende Geschichte wie beim Kadetten?
Ist eine Kienzle, selbstaufziehende Automatikuhr.
Alle 3-4 Minuten machts "klack" und sie zieht sich selbst auf
Durch Kontakt und Elektromagnet
Benutzeravatar
DaveHofi
Beiträge: 982
Registriert: 05.10.2022, 20:06
Wohnort: Neumarkt
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von DaveHofi »

Und warum hat man sowas damals eigentlich nicht einfach mit einem Quarz gemacht, weiß das jemand?

Jenachdem was da Kaputt war nur die Anmerkung, im Kadetten brennt da immer ne Schmelzsicherung durch. Die darf bzw. sollte man nicht einfach so normal verlöten sonst kann es wohl passieren das alles abraucht. Weiß nicht ob das beim Rekord auch so ist, könnte ich mir aber gut vorstellen.
OPEL
Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 3556
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: Luleå
Status: Offline

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von Joan »

Es gibt da einen Kontakt der mit speziellem Lot gelötet ist.
90 grad oder sowas niedriges.
Soll halt im Fehlerfall Schlimmeres verhindern.
Evtl auch nur das die Batterie leer geht.
Das zeug fällt oft nach der langen Zeit ab.
Natürlich ist sone Uhr dann auch mit speziellen Schmiermittelchen versehen die nach 50 Jahren auch nicht mehr OK sind.
Quarz gabs erst später.

Das Lot kann man versuchen zu reparieren.
Meine mich zu erinnern man soll kein WD40 reinsprühen schrieb der MP3 glaube.

Im Grunde sollte jeder Uhrmacher da was hinbekommen.
Je nachdem wie die Ansprüche liegen.
Das Ticken der Uhr ist für mich son I-Tüpfel auf einer guten Restauration.
Commodore Coupe, Automatic Bj. '71, 28H
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12464
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Online

Re: Cockpit/Amaturenbrett Uhr Rekord C

Beitrag von the Brain »

Joan hat geschrieben: 22.04.2024, 14:51 Das Ticken der Uhr ist für mich son I-Tüpfel auf einer guten Restauration.
Für Optimisten wie mich ist die Zeit kein nennenswerter Faktor.
PICT1246.JPG
Mich interessiert nur wann das Öl warm genug ist um Schub zu machen.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Antworten