Unterbodenschutz entfernen

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Marko93
Beiträge: 73
Registriert: 31.10.2023, 09:42
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von Marko93 »

Liebes Forum,

ich spiele mit dem Gedanken, neben der Nachrüstung der Sitzgurte direkt auch den Unterbodenschutz anzugehen.
Damit ihr wisst wovon ich spreche:

https://drive.google.com/drive/folders/ ... drive_link

Es bleibt mir zu erwähnen dass diese Fotos von der Besichtigung am Tag meiner Testfahrt stammen. Der Commodore stand davor leider im Regen.

Das Fahrzeug ist da unten ziemlich zugekleistert. Bislang scheint das ganz gut gehalten zu haben, aber sobald da Feuchtigkeit drunter kommt geht die Party los...
Im Innenraum ist der Wagen ganz gut konserviert worden, überall ist Wachs.

Nun hat mir ein solches Unternehmen ein Angebot über ca. 3000€ netto ohne die Gurtnachrüstung gemacht, darin enthalten:

• Unterboden/Radhäuser/Fahrwerk reinigen mittels Trockeneisstrahlen
• punktuelle Entrostung mittels Glasperlstrahlen
• blanke Stellen grundieren/pvc füllen und beilackieren
• Fahrwerk beilackieren in Chassis schwarz
• Hohlraumkonservierung mit Mike Sanders und Unterbodenkonservierung mit Wachs transparent

Da ich hier noch keine Erfahrungen gesammelt habe - brauche ich das alles jetzt? Die Unterbodenchose ist mir klar, aber lohnt es sich da nochmal Wachs in die Hohlräume zu knallen? Ist das ein gutes Angebot?
Nicht dass ich an dem Auto rumgeizen wollte, aber das ist schon ein Batzen Geld. Mit dem Einbau der Lokaris (wollte das im Betrieb machen damit dahinter wirklich kein Spuk lauert!) und der Gurte, 80€ netto die Stunde, geht das Ganze stramm auf die 4 netto zu.

Danke für eure Beiträge, ihr habt mir bislang schon sehr geholfen.


1967 Commodore Limousine 2-Türer (116ps)
Benutzeravatar
opel68
Beiträge: 2100
Registriert: 08.10.2018, 20:13
Wohnort: Neuenkirchen
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von opel68 »

Ich weis ja nicht was du für möglichkeiten hast,aber mach das selber und spar dir das Geld.
Kann dann so aussehen, ist aber maloche.
Dateianhänge
20220211_232830.jpg
Screenshot_20231111-111753_Gallery.jpg
Gruß Carsten 8)
68er C Rekord Coupe
Benutzeravatar
Greaser
Beiträge: 2046
Registriert: 17.01.2008, 09:03
Wohnort: Laberweinting
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von Greaser »

Vorne hat sich schon mal jemand Radhausschalen gebastelt. Sieht aus, als könnte man sich Lokaris sparen und die vorhandene Konstruktion einfach mit ein paar Gummilippen verbessern. Kann aber auch sein, dass es Absicht ist nicht alles abzudichten, um nur den groben Dreck abzuhalten und eindringendes Wasser abfließen zu lassen. Dort wo der U-Schutz noch intakt ist, würde ich ihn lassen und nur mit Fluid Film auffrischen. Ich meine, das ganz dünnflüssige Material von denen heißt NAS. Das macht alte Schichten wieder geschmeidig. Dort, wo Rost erkennbar ist, würde ich dran gehen. Zopfbürste wäre mein Mittel, danach Brunox Epoxy oder Brantho Korrux und danach Perma Film.
Insgesamt hat da schon jemand mit Sinn und Verstand an deinem Auto gewirkt, finde ich. Den verstärkten Getriebedeckel wie beim Admiral B oder Commodore GS/E finde ich auch gut 👍🏻
Viele Grüße
Michael

Die Straßenverkehrsordnung verstößt gegen meinen Fahrstil!
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 11820
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von the Brain »

Für mich ist das immer ein Rechenexempel.

Ich würde glaube ich erstmal mit einer Endoskop Kamera in die Hohlräume reinsehen.
Wachs und ähnliches hält nicht ewig.

Dann die Frage wohin geht der Weg, welche Möglichkeiten habe ich selber.
Die Achsen von außen mit Farbe über zu blasen halte ich überhaupt nichts von.
Was ist wenn sowohl vorne als auch hinten revidiert werden muss? Dann fängt man unter Umständen von vorne an.

4K ist nicht viel Geld, rechne das um in Stunden die du dafür aufbringen musst um die Kohle zu verdienen und frag dich ob du das auch hin bekommst.

Das mit dem Wachs im Kofferraum sieht schon grausam aus. Macht auch wenig Sinn oberhalb der Endspitzen, da rostet son Eimer sowieso nicht.

Lern die Karre erstmal kennen, Seitenverkleidungen im Fußraum entfernen. Dann kannste die A-Säule und die Schottwand in deren Hohlräumen mal betrachten. Das sind die Bereiche am Ende der Kotflügel, Scheinwerfer raus. Lampentöpfe faulen sowas von gerne.

So verwinkelt wie der Eimer von unten teilweise ist bezweifle ich auch das die Werkstatt überall vernünftig hinkommen kann.

Nicht überstürzen, fahr erstmal. Genieße das und überleg in Ruhe wohin der Weg geht.

Gerade nochmal das erste Bild betrachtet. Dort wo das Masseband vom Motor angeschraubt ist kommt normalerweise der Überdruckschlauch vom Kühler durch gesteckt.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

...is eh alles Wurscht. Hauptsache is Curry dran.
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von sable »

Fluid Film Liq. A in die Hohlräume und fehlenden Unterbodenschutz mit Permafilm ergänzen.
Bin da bei Metto, lern das Auto erst mal kennen.
Fährst du häufiger im Regen?
Benutzeravatar
Marko93
Beiträge: 73
Registriert: 31.10.2023, 09:42
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von Marko93 »

Danke für eure Tipps!

Ich fahre nur durchs Nasse wenn ich muss und sorge dafür dass auch das nicht viel passiert. Möchte aber dass das Auto das ohne Probleme könnte, ohne dass ich dem Rost beim blühen zusehen kann.
Glücklicherweise hat der Vorbesitzer alles mit Wachs vollgerotzt, auch der Innenraum ist damit gut behandelt. Da das aber eher nach Owatrol (edit: nicht owatrol, mir fällt der Name nicht ein...) aussieht und das mit der Zeit aushärtet und nicht so schön kriecht und lebt wie das Sanderszeugs möchte ich da nacharbeiten, zunächst die Hohlräume.

Unterboden ist mir eben wichtig dass hinter dem Schutzzeug kein Feuchtbiotop entsteht...

Aber stimmt schon, ich habe Spaß dran und in dem zeitlichen Gegenwert von 4k pack ich das auch.
1967 Commodore Limousine 2-Türer (116ps)
Benutzeravatar
dematerialisierer
Beiträge: 2386
Registriert: 19.04.2009, 07:36
Wohnort: Fitzbek
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von dematerialisierer »

Trockeneis ist erstmal gut. Danach siehst du was los ist. Aber lass bloß die Finger von Sand- oder Glasperlenstrahlen. Der Sand krabbelt überall rein und du kriegst ihn nie wieder raus. Hab das mal bei nem Anhänger machen lassen. Da sind die Hohlräume sehr überschaubar und trotzdem habe ich ewig mit Druckluft, Staubsauger, Handfeger usw arbeiten müssen, dabei den Anhänger 2x über den Kopf gedreht, bis der Kram einigermaßen draußen war.
Nach dem Eisstrahlen muss das Blech irgendwie weiter bearbeitet werden, sonst war´s sinnlos.
...
Dann setz' ich mich in meine Kiste
Und fühle mich wie Niki Lauda
Nur - der war wohl nie so voll wie ich
Ich fahr' wie ein Weltmeister
Glaub's mir, ey Mann
Doch da sind die Bullen schon
Und sie halten mich an
Der Bulle grinst und sagt
Halt auf, du hast ja mindestens 1,7 Promille
Der normalste Stand seit langer Zeit
...
Benutzeravatar
eke
Beiträge: 1138
Registriert: 05.11.2013, 10:04
Wohnort: Graz/Österreich - good old styria
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von eke »

Also wenn du das alles machen lassen machen willst ist der Preis nicht überzogen.
Die Frage ist, ob du das auch alles tatsächlich benötigst.

Den Unterboden mit Trockeneis strahlen zu lassen… mit dem Gedanken spiele ich tatsächlich auch, weil ich wissen möchte wie es darunter aussieht - dann würde ich aber transparentes Wachs aufbringen.

Das Wachs im Kofferraum ist sinnlos, das bekommst aber selbst, mit entsprechenden Mittel auch gut weg.

VGG
1969 Rekord C Coupé - 1900
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von sable »

Frage ist natürlich auch, ob du etwas selber machen willst und kannst!? Hebebühne vorhanden?
Wenn du keinen lackierten Unterboden möchtest, dann würde ich nur die neuralgischen Stellen Trockeneisstrahlen lassen. Die Bereiche dann mindestens handentrosten, anschleifen, säubern, entfetten und je nach bereich 2-3x mit Brantho 3 in 1 drüber.Damit du ein gleichmäßiges Unterbodenbild hast, Permafilm drüber.
Statt Brantho geht auch Multifilm.
Hohlraum würde ich unbedingt Fluid Film Liquid A nehmen. Das ist extrem kriechfähig, penetriert den Rost und legt sich nicht nur drüber wie M. Sanders.
Was Greaser meint ist AS-R aus der Dose , damit wird dein U Schutz noch mal frisch...
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von sable »

Fotos gehen scheinbar gerade nicht...hhhmmm!?
2x Fehlermeldung
Jörg
Beiträge: 12230
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von Jörg »

sable hat geschrieben: 11.11.2023, 23:25 Fotos gehen scheinbar gerade nicht...hhhmmm!?
2x Fehlermeldung
Bilder zu groß oder WLAN zu schlapp, Timo?
Daran hapert es manchmal bei mir.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von sable »

Jörg hat geschrieben: 11.11.2023, 23:45
sable hat geschrieben: 11.11.2023, 23:25 Fotos gehen scheinbar gerade nicht...hhhmmm!?
2x Fehlermeldung
Bilder zu groß oder WLAN zu schlapp, Timo?
Daran hapert es manchmal bei mir.
In der Werkstatt gibt es kein Wlan, damit kann ich das Problem schon mal ausschließen :wink:
Ungültige Dateierweiterung...egal, nicht so wichtig!
Benutzeravatar
re681
Beiträge: 1175
Registriert: 24.09.2021, 16:53
Wohnort: selm
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von re681 »

sable hat geschrieben: 12.11.2023, 00:06
Jörg hat geschrieben: 11.11.2023, 23:45
sable hat geschrieben: 11.11.2023, 23:25 Fotos gehen scheinbar gerade nicht...hhhmmm!?
2x Fehlermeldung
Bilder zu groß oder WLAN zu schlapp, Timo?
Daran hapert es manchmal bei mir.
In der Werkstatt gibt es kein Wlan, damit kann ich das Problem schon mal ausschließen :wink:
Ungültige Dateierweiterung...egal, nicht so wichtig!
klappt bei mir auch nicht , also willkommen im Club :?
L.G. Dietmar :icon_winken_01


WENN DU WILLST DAS ES RICHTIG WIRD MACH ES SELBST!!!!! :icon_examen_01
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10037
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von Brender »

Was geht denn nicht? Habe jetzt 10 Bilder von mir versucht, jedes ging...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Jörg
Beiträge: 12230
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Online

Re: Unterbodenschutz entfernen

Beitrag von Jörg »

20231112_142931.jpg
TEST
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Antworten