Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Mike_83
Beiträge: 66
Registriert: 16.05.2023, 21:02
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Mike_83 »

Heute habe ich Pleuel mit alten und neuen Lagerschalen sowie Pleuelzapfen nochmal komplett vermessen und siehe da, es war bereits die erste Bearbeitungsstufe mit 0,25mm Untermaß verbaut. Also ein bereits revidierter Motor, obwohl Zylinder und Kolben noch Originalmaß haben.

Wenn jemand Pleuellager in Standardmaß brauchen kann, kann er sich melden. Ich hab jetzt einen Satz übrig :wink:


Benutzeravatar
Mike_83
Beiträge: 66
Registriert: 16.05.2023, 21:02
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Mike_83 »

Die Vntilsitze waren auslassseitig teilweise über 3mm breit. Die Auslassventile waren ohnehin nicht mehr gut und wurden erneuert. Die Ventilsitze hab ich nachgeschnitten und die Kanäle gleich von ein paar unschönen Kanten und Graten befreit.
20231206_155643.jpg
Der Rumpfmotor ist fertig, der Kopf fast. Leider ist ein fehlerhaftes Ventil geliefert worden. Ist mir natürlich erst beim Zusammenbau nach dem Einschleifen aufgefallen 😠
20231209_152626.jpg
280 Grad Sport Nockenwelle mit härteren Ventilfedern von Risse Motorsport ist verbaut und hier mal mit der Risse Ansaugbrücke und dem 45er Weber zusammengesteckt:
20231209_165653.jpg
20231209_165740.jpg
Benutzeravatar
Mike_83
Beiträge: 66
Registriert: 16.05.2023, 21:02
Status: Offline

Motorrevision - Steuerkette

Beitrag von Mike_83 »

Ich hätt mal eine Frage zur Steuerkette.

Ich hab bei "Altopelhilfe" die meisten Teile bestellt, auch den kompletten Steuerketten- Repsatz. Die Gleitschienen waren beide gar nicht verwendbar, da von der Form so anders als das Original, dass sie nicht verbaubar waren. Die kleine Spannschiene konnte ich verwenden, war von Maßen und Form soweit gleich. Ich hab gestern den Kopf montiert und beim Kettenrad montieren hat mich etwas irritiert, dass ich die neue Kette ordentlich spannen musste, damit das Kettenrad auf die Nockenwelle drauf geht. Der Kettenspanner war natürlich noch nicht montiert. Ist das normal? Es ließ sich schon montieren und der Motor dreht sich auch saubere durch, aber die Kette ist auch ohne Spanner bereits gut gespannt. Glieder hab ich gezählt, sind gleich viele wie bei der alten Kette. Kettenräder sind die alten, die Kette liegt da auch sauber drin. Die Gleitschienen sind auch die alten, da die neuen ja nicht gepasst haben.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob mein Steuergehäuse original zum Baujahr ist. Ich hab den kompletten Kettenspanner drin wie ihn die 6 Zylinder haben. In meiner Reparaturanleitung ist von einem mehrteiligen Kettenspanner bei den 4 Zylindern die Rede.

Mein Rekord ist ein früh-67er.

Wär schon ein paar Erfahrungen zu hören. Das mit der Kettenspannung irritiert mich ein wenig, kenn ich so von keinem Motor (bisher hauptsächlich BMW).

Danke und schönen Sonntag!
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12461
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von the Brain »

Nen früher 67er hat nen Anlasser mit drei Befestigungsschrauben und ein Steuergehäuse was einen Versatz von ca. 1mm zum Block hat. Der Kettenspanner hat ein Loch um den vorm Ausbau zu arretieren. Und das ist erstmal egal ob 4er oder 6er.

Das wurde dann, je nachdem wieviele fertig montierte Motoren noch auf Halde lagen geändert.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Mike_83
Beiträge: 66
Registriert: 16.05.2023, 21:02
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Mike_83 »

Das Steuergehäuse hat einen leichten Versatz zum Block und der Kettenspanner ist ein Teil, wird komplett rausgeschraubt und da ist nichts zu arretieren - alt wie neu. Anlasser hat, so weit ich das auf meinen Fotos sehe, drei Schrauben zur Befestigung.

Aber die Frage ist eigentlich: Gibt es hier Paarungen, die nicht zusammenpassen? Die Gleitschienen sind ja bei mir schon mal offensichtlich falsch. Gibts es auch verschiedene Ketten? Bei den Händlern heißt es ja immer "passend für alle CIH". Das kann ja an vielen Stellen schon gar nicht sein. Ich hab auch Ventilschaftdichtungen hier liegen "für alle CIH", passen natürlich nicht bei mir, ich hab nur diese roten Dichtringe drin...

Sorry für meine Anfänger Fragen, ich durchforste viele alte Threads, aber manches bleibt trotzdem unklar. Der Rekord ist eben mein erster Opel...
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10296
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Brender »

Es gibt Motoren nur mit den roten Ringen, dann welche wo nur die Ringe auf der Auslass Seite sind und später dann gar keine Ringe mehr.

Nimm vernünftige am Einlass. Nicht die Gummi kacke sondern die mit Metall Hülsen und nimm die Kunststoff Kondome für das Ventil beim einführen.

Bei der Kette bin zumindest ich unschlüssig. Sollte eigentlich kein Problem sein wenn der Spanner erstmal nicht viel weg braucht.

Die Schienen sind immer schon schlecht. Ich würde mal die von der Edelschmiede versuchen...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12461
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von the Brain »

Alles gut Mike und locker bleiben. Wenn ich nicht mag beantworte ich auch keine Fragen.
Das sind beide erstmal modernere Kettenspanner. Was aber auch kein Unterschied macht.

Gleitschienen hats bis und ab Motornummer. Nenne ich jetzt mal so, aber es geht auch drum wer die herstellt.
PICT3519.JPG
Unten ab, überzeugt mich auch nicht unbedingt.
PICT3520.JPG
PICT3513.JPG
PICT3523.JPG
Die motorseitig verschraubte Schiene aus Vollgummi benötigt andere Schrauben.
s-l1600.jpg
Aussem Netz geliehendes Bild.

Der Motor hatte knapp 100 gelaufen, nen Motor wie deiner als 6 Zylinder. Also Versatz, 3 Schrauben Anlasser und so weiter.

Reine Vermutung, aber erstmal denke ich das es nichts ungewöhnliches ist mit der Steuerkette. Die wird beim Lastwechsel und so denke ich schnell genug länger werden..... :lol:

Ventilschaftdichtungen kann man nur verwenden wenn der Kopf dafür ausgelegt ist Seb.
Ansonsten hats beim frühen Kopf lediglich Abstreifringe.

Apropos Kopf Mike, wieviele Lagerstellen hat die Nockenwelle?
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Mike_83
Beiträge: 66
Registriert: 16.05.2023, 21:02
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Mike_83 »

Das dachte ich mir, dass es Köpfe für mit und ohne Ventilschaftdichtungen gab. Ich kann bei mir gar keine Schaftdichtungen verbauen, die Ventilführungen sind da zu dick dafür, die gehen da nicht drüber.
Nockenwelle hat 3 Lager.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12461
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von the Brain »

Das passt alles zusammen zum frühen Motor. Wahrscheinlich auch ohne X gekennzeichnet? Drei Schrauben Thermostat Gehäuse?

Genau Mike, sieht man eigentlich sofort für was der Kopf an Ventildichtkram ausgelegt ist.
Zuletzt geändert von the Brain am 18.12.2023, 07:53, insgesamt 1-mal geändert.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10296
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Brender »

Okay, ich meinte auch nur, falls er welche hat...

Die Schienen waren immer von Kack Qualität und sofort durch gerubbelt. Zumindest hat man es hier oft gelesen...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12461
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von the Brain »

Mmmmh, ich hatte auch modernere CIH die Problemlos Standzeiten erreicht haben. Ich bin unschlüssig.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Löffli »

Ich hab bei meinen gefahrenen gebrauchten Motoren noch nie eine steuerkette oder Gleitschine gewechselt. Einzig bei einem 2,2l den ich mir mal mit 2l Kopf zusammen gebaut hatte, hab ich neue Gleitschienen verbaut. der war dann nach 40 000 km leider wegen Riss im Kopf erst mal Geschichte. soll aber irgendwann wieder zum einsatz kommen. Auch da mit gebrauchter Steuerkette. ich hab noch keine gesehen die wirklich getauscht werden müsste. Die gleitschinen schon. die werden im Alter steinhart.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12461
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von the Brain »

Die Steuerzeiten ändern sich bei verbrauchter Kette. Bei Wald und Wiesen CIH liegts am Popometer ob man das merkt.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Mike_83
Beiträge: 66
Registriert: 16.05.2023, 21:02
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Mike_83 »

Bei mir is es jetzt auch nicht so, dass die Kette zwingend erneuert werden muss, aber wenn schon mal alles auseinander is... Ich hätt auch meine Lagerschalen wieder verwenden können, aber will man das, wenn der Motor schon komplett zerlegt ist?
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10296
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Motorrevision, Erneuerung Vergaser und Abgaskrümmer

Beitrag von Brender »

Wollen tut man es sicherlich nicht. In Ermangelungen vernünftiger Ersatzteilqualität sollte man es aber vielleicht tun. Bei meiner Alltagswanne baue ich nichts aus, was nicht völlig im Arsch ist. Das neue Teil, hält anstatt 45 Jahre, 2 Jahre!
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Antworten