Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Alles für den Hobbyschrauber
Jörg
Beiträge: 12431
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Jörg »

Hab gelesen, der Radius würde eine Kreisbahn von 8 Metern ergeben? Ist da was wahres dran oder Ammenmärchen?


Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10300
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Brender »

Äh, das müsste ich mir erstmal ausrechnen :lol: . Du meinst, wenn ich den Kreis ablaufe, bin ich 8 Meter gegangen? Den Umfang quasi? Oder meinst du den Durchmesser?
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Jörg
Beiträge: 12431
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Jörg »

Ich hab das Wort Kreisbahn in Erinnerung. Ich steh vor der gleichen Frage wie du.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 1360
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Tom »

Ich habe etwas von Radius 1 Meter gehört, ist ja schon ein Unterschied.
Jörg
Beiträge: 12431
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Jörg »

1m Radius und 8m Umfang. Soviel Unterschied ist da dann nicht mehr.

Egal. Sebastian weiß, was er tut und das ist wichtig.
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 1360
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Tom »

Jörg hat geschrieben: 26.08.2023, 10:10 1m Radius und 8m Umfang. Soviel Unterschied ist da dann nicht mehr.
Entschuldige, habe nicht richtig gelesen.
Stimmt, sind ungefähr 6,3 Meter.
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10300
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Brender »

Ja, weil man von unterschiedlichen Werten spricht :wink: . Kreisbahn gibt's wohl bei Planeten würde ich sagen. :wink: . In der Technik also Radius, Durchmesser und Umfang :mrgreen:

Radius 1 Meter ist korrekt ja. Würde in etwa 6 Meter Umfang ergeben..
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Jörg
Beiträge: 12431
Registriert: 20.11.2007, 17:31
Wohnort: 26316 Varel / Rosenberg
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Jörg »

6,28 usw.

Greisberechnung lernt inzwischen jede Altenpflegerin. :mrgreen:
Gruß Jörg

Signaturen werden vollkommen überbewertet.
Benutzeravatar
dematerialisierer
Beiträge: 2505
Registriert: 19.04.2009, 07:36
Wohnort: Fitzbek
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von dematerialisierer »

Brender hat geschrieben: 26.08.2023, 09:54 Mit einer Studer S30 Schleifmaschine :wink: . Ja, es muss ein bestimmter Radius drauf, sonst drehen sie sich beim Laufen nicht...
Ich brauche auch bestimmte Grundwerte, damit ich mich beim Laufen drehe. Das sind einfach Naturgesetze. :icon_beer_01 :icon_beer_01 :icon_beer_01 :icon_chor_01
...
Dann klau ich mir 'nen Porsche, 'nen Opel, 'nen VW
und entführe ein paar Bonzen an den Bodensee.
Dort fick ich sie ins Knie und proklamiere Anarchie in Germoney!
...
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10300
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Brender »

:mrgreen: geht mir ähnlich :lol:
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12473
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von the Brain »

Haste da mal probiert mit dem Weißöl Seb?
Ultraschallbad haste wahrscheinlich auffe Wuchte nehme ich an.

Irgendeinen Vorschlag was ich privat erwerben könnte?
Mein Chevy tickert auf einem Stößel und manchmal ist der so verstopft das der nur noch auf sieben Zylindern läuft. Nicht permanent und nicht reproduzierbar der Dreck.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10300
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Brender »

Nein noch nicht. Ich habe ins Wasser einfach Glysantin gekippt weil ich das eh da habe und funktioniert einwandfrei, damit rostet nichts. Ultraschallbecken hab ich eins privat, auf der Wuchte brauchen wir so was nicht, nur so ein Reinigungsbecken.

Hast du den Stößl geöffnet und den Siff raus geholt? Evtl. ist die Feder malad?
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12473
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von the Brain »

Und welches Bad hast du?

Nee, noch nichts zerlegt und ich gehe von Verstopfung aus weil das Problem nicht immer auftritt. Fährst den Tag lang rum, nichts. Gehts nen Bier holen und dann ists da.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10300
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von Brender »

Hm, meins finde ich nicht mehr im Internet. Ist schon bissl älter und hat vorne noch Drehregler für Temperatur und Dauer. Ist vom Prinzip her so eins

https://www.ebay.de/itm/134828435212?it ... R7ar9_K9Yw

Meins hat entweder 25 oder 30L, bin ich mir jetzt nicht sicher. Es passt so z.B. auch ein Lenkgetriebegehäuse rein. Oder alle Maul/Ringschlüssel die man so hat. Bei den günstigen Teilen dauert das Aufheizen vom Wasser lange und die Reinigung ist nicht so effizient wie ein teures. Man muss die Teile insgesamt länger drin lassen damit sie sauber werden und auch drehen, da im Schallschatten kaum Reinigung erzielt wird.

Insgesamt möchte ich meins aber nicht mehr missen. Werkzeug wird alles super sauber. Wenn man so richtig versiffte Motorenteile hat, muss man vorreinigen aber den Rest macht das Becken schon sehr gut. Diese typische Ölkohle am Stößel die man hat, wo der Stößel nie fährt, wird restlos vom Becken entfernt z.B. ohne das ich vorher was mache. Auch da, wo die Kugel vom Kipphebel sich rein setzt z.B. Das glänzt danach wieder wie vorher...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12473
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Petrolium o.ä. im Ultraschallbad?

Beitrag von the Brain »

Bedankt, 30 Liter sollte schon sein denke ich. Und 200 Messer plus X sind ja überschaubar.
Machst du Kleinteile in einen extra Behälter?
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Antworten