Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
re681
Beiträge: 1269
Registriert: 24.09.2021, 16:53
Wohnort: selm
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von re681 »

Löffli hat geschrieben: 24.09.2023, 22:03 So wieder mal Zeit ein paar Bilder einzustellen. Das Frontblech und alle 4 Türunterkanten hab ich nachlackiert da leichte Rostansätze vorhanden waren.
solltest du die Löcher für die Zusatzscheinwerfer wieder nur verspachtelt haben , wird es dir bald wieder so gehen.
Spachtelmasse zieht Feuchtigkeit und hebt sich dann ab.


L.G. Dietmar :icon_winken_01


WENN DU WILLST DAS ES RICHTIG WIRD MACH ES SELBST!!!!! :icon_examen_01
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Löffli »

Aber nicht wenn sie beidseitig versiegelt ist. Innen mit PU Dichtmasse und Fettschicht, außen grundiert und lackiert. Sonst müsste ja jedes gespachtelte Fahrzeug rosten. Ich versuche auch immer die Spachtelmasse auf grundiertes Blech zu machen nie auf blankes Blech.
Benutzeravatar
re681
Beiträge: 1269
Registriert: 24.09.2021, 16:53
Wohnort: selm
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von re681 »

Löffli hat geschrieben: 25.09.2023, 14:40 Aber nicht wenn sie beidseitig versiegelt ist. Innen mit PU Dichtmasse und Fettschicht, außen grundiert und lackiert. Sonst müsste ja jedes gespachtelte Fahrzeug rosten. Ich versuche auch immer die Spachtelmasse auf grundiertes Blech zu machen nie auf blankes Blech.
das Resultat einer solchen Reparatur hast du doch an genau der Stelle gefunden !?
... und ja, genau das Passiert wenn durch Öffnungen von hinten Feuchtigkeit eindringt ...
Dateianhänge
20230723_180148.jpg
20230723_180654.jpg
20230723_180116.jpg
L.G. Dietmar :icon_winken_01


WENN DU WILLST DAS ES RICHTIG WIRD MACH ES SELBST!!!!! :icon_examen_01
Benutzeravatar
Agent-P
Beiträge: 610
Registriert: 28.11.2016, 12:55
Wohnort: Hessen 61130
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Agent-P »

Löffli hat geschrieben: 25.09.2023, 14:40 Aber nicht wenn sie beidseitig versiegelt ist. Innen mit PU Dichtmasse und Fettschicht, außen grundiert und lackiert. Sonst müsste ja jedes gespachtelte Fahrzeug rosten. Ich versuche auch immer die Spachtelmasse auf grundiertes Blech zu machen nie auf blankes Blech.
Hast du schon mal alte Dichtmasse abgezogen und druntergeschaut.
Ich WETTE darauf, dass unter nahezu jeder Dichtmasse irgendwann der Gammel sitzt.

Auch Spachtelmasse zieht Feuchtigkeit, egal wie alt die ist.
Da genügt ein Miniloch oder Haarriss im Lackaufbau, und schon hast du früher oder später ganz sicher verloren.
Im Wald da rauscht der Wasserfall.
Wenn's nicht mehr rauscht, is' Wasser all. :shock:
#2870
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12592
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von the Brain »

Als ich meinen Caravan übernommen habe waren alle bekannten Stellen geschweißt. Radläufe und Endspitzen gespachtelt. Alles offen, teilweise die Übergänge rostig von wegen ohne Grundierung oder so. Das war der Ist Zustand nach ca. 2 Jahren. Bei mir stand der dann weitere 2-3 Jahre. Danach geschliffen und mit 1K grundiert und mit 1K gelackt. Ist also ca. 25-30 Jahre alt der Spachtel. Und es ist weder etwas rissig noch raus gefault. Das war meine Fertan und Zinkgrundierung Zeit.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Löffli »

100% aufhalten kann man den Rost sowieso nicht, nur versuchen durch gute Konsevierung (Fett) aufzuhalten. Dafür sind unsere Karossen schon vom Werk aus zu schlecht produziert. Alle 10-15 Jahre mal ein Stück Blech einschweißen finde ich nicht schlimm.
Benutzeravatar
dematerialisierer
Beiträge: 2533
Registriert: 19.04.2009, 07:36
Wohnort: Fitzbek
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von dematerialisierer »

Man muss eine Resto auch nicht unbedingt so betreiben, dass die Urenkel noch was von haben. Wer weiß, was die mal wollen und was es für Gesetze bis dahin gibt. Alles Religion und Geschmackssache.
...
Dann klau ich mir 'nen Porsche, 'nen Opel, 'nen VW
und entführe ein paar Bonzen an den Bodensee.
Dort fick ich sie ins Knie und proklamiere Anarchie in Germoney!
...
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Löffli »

Der Unterboden stammt aus dem Teerzeitalter da sind bis zu 3 Schichten Unterbodenschutz drauf, so schwarzes Zeug. Ich hab keinen Bock das alles abzukratzen. Lose Stücke hab ich entfernt und dann alles nochmal mit Seilfett eingespritzt. Rost hab ich nur minimal oberflächlich gefunden. Sicher sind die Träger über der Hinterachse innen schon angerostet aber pro forma alle Hohlräume öffnen davon halte ich nichts. Ich wechsle dann wenn man von außen mit dem Schraubendreher durchstechen kann. Bei meinem Kadett z.B. sah der Hinterachsträger gut aus. Die Abschleppöse hing nur noch an "Blechfolie" so dünn war der Träger im Bereich der Anschweißpunkte. Das hab ich nur gesehen weil ich ein Fenster reingeschnitten hatte wo eine Rostblase im Bereich der Doppelung war. Ich möchte auch behaupten das sehr viele äußerlich gute Oldtimer in den Hohlräumen böse aussehen. War ja früher nicht konserviert.
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Löffli »

Innenausstattung wird getauscht. Ich schraube meine alte Innenausstattung rein da ich Sitze mit Kopfstützen aus dem Monza hab. Die sind viel bequemer, einziges "Manko" man sitzt höher. Die Sitzkonsolen hab ich damals selbst gebaut. Noch tiefer geht nicht. Der Fahrersitz wäre sogar höhenverstellbar ist bei mir aber auf niedrigster Stufe. Neue Automatiksicherheitsgurte vorn hab ich auch schon verbaut. Aber ohne mein Sammelsurium von Gurtschrauben und Unterlegscheiben ist die Montage nicht wirklich gescheit zu machen mit den mitgelieferten Befestigungsteilen. Ich hab meine alten genommen. Da waren wenigstens passgenaue Plastescheiben für die Umlenkrolle dabei. Jetzt werden nur noch Blechscheiben und son Mist mitgeliefert, das klappert dann oder ist so fest das die Umlenkrolle nicht mehr nachgibt. :shock: Manchmal wars früher besser...

Übrigends verkaufe ich nach Abschluss der Arbeiten eine komplette Innenausstattung in beige bestehend aus den Sitzen auf den Bildern, einem Teppich für Lenkradschaltung, Türpappen und Laderaumpappen, diverse Kunstlederabdeckungen (Radkästen, Säulen) Einstiegsleisten
Dateianhänge
unter der Fußmatte ist jetzt wieder eine Dämmmatte und keine Zeitung
unter der Fußmatte ist jetzt wieder eine Dämmmatte und keine Zeitung
IMG_0125.JPG
alte Ausstattung fliegt raus
alte Ausstattung fliegt raus
IMG_0172.JPG
IMG_0174.JPG
IMG_0177.JPG
IMG_0178.JPG
IMG_0180.JPG
Konsolenbefestigung
Konsolenbefestigung
IMG_0183.JPG
IMG_0184.JPG
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Löffli »

Übrigends am mittleren Blechstreifen der Sitzkonsole wird dann eine Lautsprecherbox unter dem Sitz befestigt. Das hat sich bewährt. Der Vorbesitzer hatte 4 Kugelboxen verbaut aber nur die vorderen angeschlossen. Genau in Kniehöhe (vernünftiges Einsteigen unmöglich) und die Betätigungshebel der Luftdüsen umgebogen damit man noch rankommt :roll:

Die Kugelboxen stehen auch zum Verkauf. 2 Stück 10W 4Ohm und 2 Stück 15W 8 Ohm (oder 10? glaube ich)
Dateianhänge
Lüftungshebel rumgekloppt... grausam
Lüftungshebel rumgekloppt... grausam
IMG_0118.JPG
IMG_0115.JPG
Gurtbefestigung wurde missbraucht
Gurtbefestigung wurde missbraucht
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10375
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Brender »

Mit was für Schrauben sind die Schienen am Bodenblech befestigt?

Die Boxen sind ja grausam, geht echt gar net... :shock:
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Asbestos
Beiträge: 337
Registriert: 02.06.2022, 20:10
Wohnort: Balingen
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Asbestos »

Das hätte mich jetzt auch inzeressiert, sind das tatsächlich nur die 2 kreuzschlitz in dem Bereich?
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12592
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von the Brain »

Das Verbindungsrohr der Schienen ist vermutlich mit den Lagerdeckeln des originalen Schwingssitz verschraubt. Zum Getriebetunnel ists entweder ein Flacheisen was angepasst worden ist oder die angepasste original Schiene. Dort ist der Haken sonst drin der den Sitz am hochklappen hindert und außen sinds die Befestigungen der Schwingsitze.

Also das ist ab Werk bei den Sitzen auch nicht anders fest gemacht.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Löffli »

Genau so wie es The Brain schreibt. Vorn ein Rohr mit den originalen Befestigungsschellen und dann am Mitteltunnel ein gebogenes Flacheisen (wie ein Winkel verschweißt mit den originalen M8 er Senkkopfschrauben befestigt und dort wo sonst die Plasteauflage sitzt ist ein gebogenes Flacheisen mit Blechsenkkopfschrauben. Dann je Seite von unten M8er Muttern angeschweißt und die Sitzschienen (ähnlich der Recarositzschienen) mit 2 M8er Inbusschrauben in der Schiene angeschraubt. Das Ganze muss im richtigen Winkel von vorn nach hinten abfallen sonst ist die Sitzfläche nicht richtig und man rutscht nach vorn. Alles aus 3-4 mm Winkeleisen/Flacheisen und mind. 2 mm Wandstärke Rohr verschweißt (original ist das Sitzgestell nur Dünnblech :lol: )
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Restauration Rekord C Caravan 1700 1900

Beitrag von Löffli »

Innenausstattung fast fertig. Es fehlen nur noch alle Verkleidungen und die Türpappen müssen auch noch runter um innen nach dem Rechten zu sehen/Konservierung einbringen und Griffe mit 1x Schlüssel für Alles zu verbauen.

Gurte hinten sind auch schon drin, hab aber noch keine Fotos gemacht.
Dateianhänge
IMG_0186.JPG
IMG_0187.JPG
neue Gurte vorn
neue Gurte vorn
IMG_0189.JPG
IMG_0190.JPG
IMG_0191.JPG
IMG_0192.JPG
IMG_0193.JPG
Antworten