Maße oberer Simmerring Lenkgetriebe

Alles für den Hobbyschrauber
Antworten
Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 1201
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Maße oberer Simmerring Lenkgetriebe

Beitrag von fritz »

Hallo,

kann jemand die Maße für den oberen Simmerring (Abdichtung Welle zur Lenksäule) des Lenkgetriebes (Commodore A, 2/69, keine Servolenkung) angeben?

Vielen Dank + Grüße

Fritz


Benutzeravatar
JPS
Beiträge: 3196
Registriert: 22.08.2009, 17:01
Status: Offline

Beitrag von JPS »

also laut dem etk sind die beiden gleich. egal ob oben für lenksäulenwelle oder unten welle-umlenkhebel.

zumindest bei den commodore die noch das gleiche lenkgetriebe wie die rekords hatten.

später gab es ja im commodore andere lenkgetriebe mit größerem und stabilierem gehäuse. und im etk ist dort noch eine zweite nummer aufgeführt die nur für commodore ist. möglich das dort etwas anderes verbaut ist.

mach bitte mal ein bild von deinem lenkgetriebe, damit man sieht welches du genau drin hast. kann ja sein das irgendwer mal ein anderes eingebaut hat. sicher ist sicher.
...............the rest of it is just coffee house bullshit
Benutzeravatar
Hubi
Beiträge: 888
Registriert: 26.11.2007, 08:55
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Hubi »

Hallo,
hab im ETK sogar 3 verschiedene Nummern für den oberen Simmering gefunden, wenn man die Servo noch mit dazunimmt.
Der für die normale Lenkung (oben und unten gleich) müßte dann 25x36x7 sein (die neuere Version). Die Umstellung war von den Lenkhebeln mit 2 Löchern ( kurze mittlere Spurstange) auf den mit 1 Loch (äußere Spurstangen sind in mittlere Spurstange eingehängt).
Für Servo und hat er die Maße 16x30x7.
Die Maße stehn auch auf dem Simmering drauf, also mal selber drauf schaun und Simmering putzen.
grüße
Hubi
Echte Männer fahren mit Unterbrecher.
Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 1201
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Lenkgetriebe

Beitrag von fritz »

Hallo Jungs,

vielen Dank für eure Hinweise - klar kann man die Maße ablesen, aber das erfordert ein paar Verrenkungen und Reinigungsschritte, solange das Lenkgetriebe eingebaut ist. Mein Wagen hat das Lenkgetriebe mit zwei Löchern im Lenkhebel. Ich habe übrigens noch eines liegen aus einem späteren Commo mit einem Loch im Lenkhebel. Könnte man das eigentlich ohne weiteres auch in einen frühen Wagen einbauen, wenn man den Lenkhebel wechselt? Oder gibt es irgendwo eine Schnittstelle, die nicht paßt?


Gruß

Fritz
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12474
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Beitrag von the Brain »

@ Fritz, die Lenkungen mit nur einem Loch hats in 2 Varianten, einmal mit einem geschwungenem filigranen Lenkhebel und einmal mit einem etwas größer dimensionierten der dem ähnlich ist wie der mit den 2 Löchern. Dazu hats selbstredend den passenden Umlenkhebel. Ob sich das Lenkgetriebe unterscheidet müsste ich nachsehen, denke aber eher nicht. Dazu hats die gekröpfte mittlere Spurstange wo an den Auslegern die Spurstangen dran geschraubt werden. Dazu die kurzen Lenkhebel und zu denen gehören längere äußere Spurstangen. Das hat meines Wissens alles seine Gründe wegen Lenkgeometrie und BlaBlaBla.

Kann auch irgendwann diesen Monat mal Bilder machen um den Unterschied zwischen einer Lenkung aus einem GS/E von Mai ´70, der hat die Lenkung mit der gekröpften Spurstange und den geschwungenen Lenkhebeln, einer Servolenkung aus einem Commo von Novenber ´71, dort ist die Lenkung mit der dickeren mittleren Spurstange wegen des Schwingungsdämpfer und doppelten Lenkhebeln drin und Christians Einheit der besagte massiveren Lenkhebel an der gekröpften Spurstange verbaut hat machen. Sind aber alles definitiv ab FGSTNR Lenkungen mit den kurzen Lenkhebeln.

Kann auch mal nachsehen welche Nummern auf den Lenkgetrieben sind und oder von welchen die ich im Regal liegen habe, habe definitiv jede Sorte Lenkgetriebe liegen, wahrscheinlich auch mehrfach.

Aber vor Ende des Monats wird das nichts.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12474
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Beitrag von the Brain »

Neugierde siegt und weil ich auf ein Ersatzteil gewartet habe hatte ich Bock auf nachmessen.

Also erstmal die kurzen Lenkhebel, obwohl wir das hier schon mal hatten.

Gemessen mit einem Zollstock, also nagel mich nicht auf die Stelle hinterm Komma fest.

Bild

Mitte zwischen dem vorderen Befestigungsloch und dem Loch für den Spurstangenkopf ca. 210mm

Das war bei allen ab FGSTNR Lenkungen die ich heute in der Hand gehabt habe identisch.

Bild


Das ist die Servolenkung, mittler Spurstange Mitte Kopf zu Mitte Kopf ca. 600mm. Länge der äußeren Spurstange, auch wieder Kopf-Kopf ca. 300mm. Das Spurstangenrohr ca. 192mm.

Der Durchmesser der Verzahnung am Lenkgetriebe beträgt 28mm, das sogar relativ genau mit dem Messchieber gemessen.

Bild

Das ist die Lenkung aus dem GS/E ( Käpt´n Blaubär )

Das Innenmaß Kopf -Kopf auch hier wieder 600mm. Quasi die Verbindung zwischen Lenkgetriebe und Umlenkhebel. Äußere Augen ca. 690mm, das Maß zwischen den inneren Spurstangenköpfen der äußeren Spurstangen.

Spurstangen außen Kopf-Kopf ca 255mm. Was sofort aufgefallen ist das eben die beidseitig ca. 45mm die die mittlere Spurstange länger ist die äußeren Spurstangen wieder ausgleichen. Länge Spurstangenrohr hier ca. 153mm.

Durchmesser Verzahnung 28mm und das Lenkgetriebe hatte die Nummern 3449707 OPEL 3431378


Bild

Das letze Bild dient zum Vergleich der Lenkhebel. Unteres Bild besagter mehr oder weniger gerade Lenkhebel und wenn du nochmal auf das Bild der GS/E Lenkung blickst siehst du den nach oben geschwungenen Lenkhebel.

Dazu die für mich einzig logische Erklärung, da die Servo auch keine geschwungenen Lenkhebel hat, ist das durch ein etwas tieferes Fahrwerk, was beim GS und GS/E optional erhältlich gewesen ist meines Wissens, ein gewisser Höhenversatz in der Lenkungsquerachse ausgeglichen wurde.

Das Maß der Verzahnung bei den frühen Lenkgetrieben ist meine ich 25mm und ich wollte heute auch mal nach den Maßen sehen, meines Erachtens sieht man die Simmeringe erst wenn der Lenkbebel ab bzw. die Lenkstange demontiert ist.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Antworten