Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3372
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von sable »

quote=Joan post_id=274676 time=1713300802 user_id=125]

Man braucht keine weitere Datenbasis, ich weiss das du anders tickst.
Ich gehe davon aus etwas zu übersehen während du davon ausgehst alles beachtet zu haben.
Wenn du das WHB an jeder Stelle hinterfragst kommst du nicht sehr weit, keine Datenbasis…
Zeitaufwand beim Rumgurken mal eben anhalten und die Ventile einstellen?
Und wer sich dabei schon die Pfoten verbrennt sollte beim Schrauben vielleicht auch lieber sehr vorsichtig sein.
[/quote]

Warum so misstrauisch, das war Ernst gemeint mit der breiteren Datenbasis!? Habe lediglich meine Vorgehensweise dargestellt und die Gründe dafür genannt! Wo habe ich geschrieben, dass das Allgemeingültigkeit hat und wo hab ich das WHB an jeder Stelle hinterfragt? Müsste meines dafür erst mal suchen und darin lesen- hab ich seit 30Jahren verlegt! :wink:
Ich riskier gern mal was und schraube ohne Anleitung! Machs mir aber leicht und ungefährlich,
mein Trick, schraube an kalten Motoren!
Warum willst du es kalt nicht mal ausprobieren?
Vielleicht trifft es auf deinen Motor ja auch zu was ich festgestellt habe!? Riskier doch auch mal was!
ODER stehen in den nächsten Jahren keine Ventileinstellunngen an oder hast du etwa Hydros und generell nix mit Ventileinstellung zu tun!?


Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 286
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von Löffli »

Wenn man regelmässig die Ventile kontrolliert kann man ruhig 0,05 mm weniger Spiel einstellen (bei warmen Motor), dann klappern die nicht so. Da häufig die Kipphebelflächen minimal eingelaufen sind, werden so auch Meßfehler ausgeglichen die die breiten Fühlerlehren zwangsläufig erzeugen.
Achtung wirklich regelmässig kontrollieren. Ich hatte vor Jahren mal das Problem im Urlaub das der Wagen schlecht angesprungen ist wenn er warm war. Talstation St. Gotthard Pass Auto ausgemacht in der warteschlange und ewig georgelt bis er angesprungen ist, wie peinlich. Zu Hause dann Ventile kontrolliert und eins hatte überhaupt kein Spiel mehr. Im warmen Zustand hat das nicht mehr richtig geschlossen und der betroffene Zylinder sicher keine vernünftige Kompression mehr. Zum Glück war das Ventil nicht verbrannt...
Ich versuche meine Motoren immer auf Hydros umzurüsten der Faulheit halber :mrgreen: Hab aber auch genug Zylinderköpfe rumliegen.
Benutzeravatar
Marko93
Beiträge: 113
Registriert: 31.10.2023, 09:42
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von Marko93 »

Soo Leute,

Ich hab die Ventile kalt eingestellt und nach dem Warmfahren kontrolliert und nachgestellt. Bei manchen hats gepasst, bei andere war das Spiel zu gering (0,3mm habe ich nicht saugend zwischenbekommen).
Mache ich in Zukunft warm bei stehendem Motor, der Kasten war nach 30 min noch warm genug dass man sich fast die Flossen verbrennt.
April 1967 Commodore Limousine 2-Türer, Opel Antwerp
Benutzeravatar
DaveHofi
Beiträge: 982
Registriert: 05.10.2022, 20:06
Wohnort: Neumarkt
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von DaveHofi »

Hatte übrigens letztes Wochenende ne Diskussion mit nem älteren Herren der früher Mopeds gemacht hat. Der wollte mir ums verrecken nicht glauben das man das hier laut Opel sogar bei laufender Kiste machen sollte :D
Cool aber das nun funzt bei dir, ich hab es zuletzt auch warm stehend gemacht bei beiden Kisten.

Übrigens ist die Schraube an der Lenkradverkleidung bei mir eher im unteren Bereich zu finden so unterhalb vom zündschloss etwa quasi.
OPEL
Benutzeravatar
Marko93
Beiträge: 113
Registriert: 31.10.2023, 09:42
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von Marko93 »

DaveHofi hat geschrieben: 04.05.2024, 09:50 Übrigens ist die Schraube an der Lenkradverkleidung bei mir eher im unteren Bereich zu finden so unterhalb vom zündschloss etwa quasi.
Mysteriös!

Die Extrarunde einstellen hat sich echt gelohnt, jetzt läuft er wirklich seidenweich und ich kann ihn im Leerlauf theoretisch bis auf 500 Touren runterregeln ohne dass er bockt - natürlich hab ich das so nicht gelassen, er geht bei längerem Stand bis auf 800-750 Touren runter.
Bei der gestrigen Ausfahrt hab ich ihm zum ersten Mal alle PS geglaubt die er vorgibt zu haben, total geiles Gefühl.
April 1967 Commodore Limousine 2-Türer, Opel Antwerp
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 12461
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von the Brain »

Blinkerjoch hat drei Schrauben. 12 Uhr, 4 Uhr und 8 Uhr.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

Nix iss mir so lieb , wie der Heckantrieb........
Benutzeravatar
Marko93
Beiträge: 113
Registriert: 31.10.2023, 09:42
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von Marko93 »

the Brain hat geschrieben: 04.05.2024, 13:41 Blinkerjoch hat drei Schrauben. 12 Uhr, 4 Uhr und 8 Uhr.
So siehts bei mir auch aus.
April 1967 Commodore Limousine 2-Türer, Opel Antwerp
Benutzeravatar
DaveHofi
Beiträge: 982
Registriert: 05.10.2022, 20:06
Wohnort: Neumarkt
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von DaveHofi »

Bei mir gibt’s eine auf 4 und eine auf 8. oben ist nichts. Sieht nicht Custom aus ist mir nun aber ehrlich gesagt auch Latte 😂

Ja ist geil wenn er rund läuft. Zieht bei 140 immernoch ordentlich durch 😁
OPEL
Benutzeravatar
Marko93
Beiträge: 113
Registriert: 31.10.2023, 09:42
Wohnort: Stuttgart
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von Marko93 »

DaveHofi hat geschrieben: 04.05.2024, 15:35 Ja ist geil wenn er rund läuft. Zieht bei 140 immernoch ordentlich durch 😁
So schnell war ich noch nicht unterwegs. Mit neuem Getriebe- und Differentialöl test ich das mal, kanns mir aber gut vorstellen. :D
Der Leistungs- und Drehmomentverlauf ist recht spitz für "heutige" Verhältnisse, unter 2500 Touren lädt der Motor eher zum Mitschwimmen ein - und über 5000 ist er ja angeblich thermisch nicht so glücklich unter Last.
Da meiner wahrscheinlich noch die alten Lager etc. hat mach ich da mal bisschen Piano.
April 1967 Commodore Limousine 2-Türer, Opel Antwerp
Benutzeravatar
DaveHofi
Beiträge: 982
Registriert: 05.10.2022, 20:06
Wohnort: Neumarkt
Status: Offline

Re: Ventile kalt einstellen? Warum nicht?

Beitrag von DaveHofi »

Kann nicht schaden da hast du schon recht. Ich Schür meinen auch nicht ununterbrochen über 5000 😂😂😂

Hab heute mal noch getriebe und Hinterachse am Kadett gecheckt. Sieht alles gut aus und frischer TÜV ist auch drauf. Bei dem ist bei 140 übrigens Schicht 😂😂😂
Mehrfach getestet, mehr geht da nicht 😅
OPEL
Antworten