Bremsprobleme

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von sable »

sable hat geschrieben: 19.11.2023, 11:15 Ja, ist so, bei meinem Caravan ist auch keine Feder drin!
Was sich Opel dabei gedaccht hat ist mir ein Rätsel! Habe eine Feder nachgerüstet, weil manchmal das Pedal nicht komplett zurück gekommen ist, dann leuchteten die Bremslichter während der Fahrt...


Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von sable »

beckstoffer hat geschrieben: 19.11.2023, 13:23 Moin, wie es jetzt genau bei Rekord C und Commodore A ist müsste ich auch mal nachschauen, aber bei Senator und Monza etc ist da ne kleine Feder im Pedal eingehangen...

MfG Daniel
Siehst du auf dem letzten Foto im ersten Beitrag!
beckstoffer
Beiträge: 119
Registriert: 12.08.2011, 19:10
Wohnort: Alfhausen
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von beckstoffer »

sable hat geschrieben: 19.11.2023, 13:26
beckstoffer hat geschrieben: 19.11.2023, 13:23 Moin, wie es jetzt genau bei Rekord C und Commodore A ist müsste ich auch mal nachschauen, aber bei Senator und Monza etc ist da ne kleine Feder im Pedal eingehangen...

MfG Daniel
Siehst du auf dem letzten Foto im ersten Beitrag!
Ach ja, danke. :wink:

Bin gerade schnell im Keller gewesen und geguckt, habe hier ne Pedalkonsole vom Rekord C da ist auch keine Feder verbaut.
Das andere Bild zeigt die Feder aus einem Senator A.
20231119_133252.jpg
20231119_133323.jpg
Ob da beim Rekord C eine hingehört kann ich nicht sagen,ich habe leider keinen Rekord C oder Commodore A fahrbereit.

MfG Daniel
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von sable »

beckstoffer hat geschrieben: 19.11.2023, 13:41
sable hat geschrieben: 19.11.2023, 13:26
beckstoffer hat geschrieben: 19.11.2023, 13:23 Moin, wie es jetzt genau bei Rekord C und Commodore A ist müsste ich auch mal nachschauen, aber bei Senator und Monza etc ist da ne kleine Feder im Pedal eingehangen...

MfG Daniel
Siehst du auf dem letzten Foto im ersten Beitrag!
Ach ja, danke. :wink:

Bin gerade schnell im Keller gewesen und geguckt, habe hier ne Pedalkonsole vom Rekord C da ist auch keine Feder verbaut.
Das andere Bild zeigt die Feder aus einem Senator A.

20231119_133252.jpg20231119_133323.jpg

Ob da beim Rekord C eine hingehört kann ich nicht sagen,ich habe leider keinen Rekord C oder Commodore A fahrbereit.

MfG Daniel
Habe nur ein Auto ohne Feder, halte es damit für eine Ausnahme.
Die Feder gab es beim Rekord C nur in der Version des ersten Beitrags!
Habe eine ähnlich deiner Senator A Feder nachgerüstet, weil das am einfachsten war!
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 247
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von Löffli »

Soderle, bin heute mal zum Kickelhahn hoch (12% Steigung auf ca. 2km) und wieder runter. Bremse zieht nicht mehr einseitig :) . Das mit dem Pedal nervt. Ich werde wahrscheinlich bei Gelegenheit den Pedalbock ausbauen und die Feder nachrüsten oder meinen alten einbauen. Muss dann nur den Schalter für die Kupplungsverschleißanzeige übernehmen. Mein Freund hat auch noch nie einen Pedalbock ohne die Feder gesehen. Ist vielleicht mal vergessen worden oder war defekt und ausgebaut.
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 11818
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von the Brain »

Wenn du den ausbaust siehst du die Unterschiede dies hat ab Fgstnr 49XXXXX bei den Komponenten. Da wurde dann auch auf die Feder verzichtet.

Eventuell liegst am Faltenbalg wo die Druckstange im Innenraum durch gesteckt wird.

Bei Daniel auf dem Bild, die Achse wird mit Klammern gegen seitliches verrutschen gesichert. Alles Ab Fgstnr.

Vorher ist die Achse abgeflacht gegen verdrehen und mit einer Mutter gesichert.

Also alles erstmal vollkommen normal bzw. Serie.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

...is eh alles Wurscht. Hauptsache is Curry dran.
Benutzeravatar
DaveHofi
Beiträge: 719
Registriert: 05.10.2022, 20:06
Wohnort: Neumarkt
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von DaveHofi »

Was war den nu eigentlich das Problem wenn er jetzt wieder korrekt bremst?
OPEL
beckstoffer
Beiträge: 119
Registriert: 12.08.2011, 19:10
Wohnort: Alfhausen
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von beckstoffer »

Bin gerade in meinem zweiten Teilelager. Habe dort eine weitere Konsole gefunden, die definitiv von einem 1970er Rekord C stammt. Dort ist wieder eine Feder verbaut.
20231120_090612.jpg
20231120_090622.jpg
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 11818
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von the Brain »

EZ wie immer sekundär wichtig Daniel, Fgstnr gibt mehr Aufschluss. 100% Sicherheit auch da nicht gewährleistet.

Egal. Fgstnr 49XXXXX ist geraten Werksferien Rüsselsheim 1970. Plus Minus.

Deine Pedalerie ist also deutlich im Fenster.

Auf dem zweiten Bild sieht man auch was ich meine mit der Lagerung der Achse. Wird einseitig durch gesteckt und dann mit ner halben Mutter gesichert.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

...is eh alles Wurscht. Hauptsache is Curry dran.
Benutzeravatar
Löffli
Beiträge: 247
Registriert: 06.05.2023, 23:32
Wohnort: Ilmenau
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von Löffli »

Woran es lag das er jetzt gut bremst kann ich nicht sagen. Vielleicht doch Luftblasen im System gewesen.
Ja der Faltenbalg ist gerissen wo es durch die Spritzwand geht. Kann sein das es hier klemmt.
Ist der Pedalblock schnell zu wechseln wegen der ganzen Kabel und Schrauben?
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von sable »

Löffli hat geschrieben: 20.11.2023, 12:24 Woran es lag das er jetzt gut bremst kann ich nicht sagen. Vielleicht doch Luftblasen im System gewesen.
Ja der Faltenbalg ist gerissen wo es durch die Spritzwand geht. Kann sein das es hier klemmt.
Ist der Pedalblock schnell zu wechseln wegen der ganzen Kabel und Schrauben?
Ne, das dauert, musst ja BKV und HBZ weg schrauben. Würde einfach die Achse der Pedalerie ziehen und die Feder nachrüsten. Frag @Brender der kennt sich aus!
Wenn du allerdings das Gummi vom BKV auch tauschen willst, könntest du dir das noch mal überlegen.
Hat jemand eine Erklärung warum sie die Feder weg gelassen haben?
IMG-20230807-WA0009(1).jpg
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10037
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von Brender »

Korrekt. Meine Pedale gingen schwer und haben geknarzt. Im prinzip ist das aber easy. Die Klammer für den BKV komplett zurück schrauben und aushängen.

Dann hat man ja die große Feder hinten, die die Pedale vor holt. Da unten ist das extrem fummelig und die Feder hat da unten richtig Bumms. Ausgebaut von oben drücken ist einfach aber da unten über Kopf, tut man sich bissl schwerer die Feder auszuhängen.

Danach die Mutter auf der Welle abschrauben und die Welle nach rechts Richtung Mittelkonsole schieben/treiben und es fällt einem alles entgegen. Ich hab dann alles sauber gemacht, neu abgeschmiert und wieder eingebaut. Der Unterschied war echt enorm bei mir. Das das knarzen weg war, okay aber dass das Pedal so viel leichter zu treten geht, hätte ich nicht erwartet...
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 11818
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Wohnort: Petershagen
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von the Brain »

Die Feder passt nicht auf die ab Fgstnr Welle weil die so breit ist das die die Nuten für die Federklammern verdeckt, womit die Welle sonst gesichert wird.

Das ist ne gute Frage warum das geändert wurde für PlusMinus die letzten 300K Einheiten. Aber es hat ja erstmal funktioniert. Eventuell muss es einfach nur zerlegt werden, gereinigt und gefettet so wie Seb das beschreibt.

Seb, da waren Nadellager drin? Glaube ich zumindest.

Wenns Gummi sowieso durch ist, Seitenschneider und weg malochen.

Mit was Gefühl lässt sich BKV und HBZ ohne die Leitungen abzufummeln nach vorne bewegen.
.....und Er lächelt, denn Er weiß: Das Böse siegt immer! 8)

...is eh alles Wurscht. Hauptsache is Curry dran.
Benutzeravatar
sable
Beiträge: 3251
Registriert: 07.12.2007, 00:46
Wohnort: NDS
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von sable »

the Brain hat geschrieben: 20.11.2023, 14:32 Die Feder passt nicht auf die ab Fgstnr Welle weil die so breit ist das die die Nuten für die Federklammern verdeckt, womit die Welle sonst gesichert wird.
Danke für den Hinweis, muss ich mir mal genauer anschauen. Macht die Feder nicht die Sicherung überflüssig?
Er könnte doch auch alles komplett aus der anderen Pedalerie übernehmen, oder!?
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 10037
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Hohenroth
Status: Offline

Re: Bremsprobleme

Beitrag von Brender »

Da sind keine Nadellager drin. Es sind einfache Gleitlager..
mfg Sebastian ;)

WHB, ETK auf Anfrage zum Download per PN. Habe Schlossabdeckungen auf Ersatz.
Bild
Antworten