Entlüften von Wagenheber?

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5310
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Brender » 14.09.2019, 16:58

Ich habe von Alpin einen Rangierwagenheber. Neuerdings lässt er sich nur noch bis zur Hälfte hoch pumpen. Dicht ist er, wenn ich ihn hoch pumpe hält er die Last komplett über nacht.
20190914_165207.jpg
Ich hab davon keinen Plan. Für mein Verständnis sollte Öl fehlen, wo auch immer es hin ist. Links ist eine Inbussschraube und rechts eine Flache Schraube wo drunter eine Feder mit ner kleinen Kugel sitzt.
20190914_165217.jpg
Ich kann da Öl rein kippen aber da geht nix rein. Hat einer Plan von den Teilen? Wie bekomme ich es hin das der Wagenheber wieder bis hoch kommt? Die muss man bestimmt irgendwie entlüften? Ich kann aber den Griff für das Ventil drehen wie ich will, Öl geht keins rein...
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5574
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von mp3 » 18.09.2019, 18:48

Was hältst von Kugel runterdrücken beim Einfüllen?
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5310
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Brender » 18.09.2019, 19:43

Probiere ich morgen mal. Hab schon so viel probiert das ich mit meinem Latein am Ende bin :wink:

Ich habe es eher verschlechtert :mrgreen:
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 822
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Tom » 18.09.2019, 19:51

Ich habe das mal bei einem kleineren Rangierwagenheber gemacht.Dazu habe ich das Ablaßventil rausgedreht,dann Öl in die Einfüllöffnung eingefüllt,und als es am Ablaßventil herauskam,dieses geschlossen und fertig.Allerdings weiß ich nicht wie man bei dem großen Heber das Ablaßventil rausschraubt,denn da dreht man ja zum Absenken die Hubstange.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5310
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Brender » 18.09.2019, 20:14

Öl bekomme ich mittlerweile rein. Wenn man den Arm hoch hebt, zieht er Öl nach. Hab ich jetzt ein paar mal gemacht, jedoch ohne wirkliche Verbesserung.

Ich will ihn ungern weg tun weil das noch schwere Qualität ist. Er funktioniert auch an sich meiner Meinung nach. Ich denke es liegt alleine am entlüften...
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 822
Registriert: 21.11.2007, 08:56
Wohnort: Menden
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Tom » 18.09.2019, 20:29

Ich habe auch einen großen Heber von DEMA,da ist im Hubkolben eine kleine Madenschraube zum Entlüften,der ist von der Konstruktion her aber ganz anders als deiner,lässt sich also leider nicht vergleichen.

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 267
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von TheBochumer » 19.09.2019, 04:45

Ich hab seit Jahren den Kunzer 1032, der absolut gleich aussieht wie deiner. Schau mal unter dem beweglichen Arm. Dort liegt waagerecht der Zylinder und bei meinem ist dort eine Verschraubung in der mitte die ist glaube ich zum nachfüllen. Ich weiß auch das für dein Problem bei meinem noch ein Entlüftungsventil dabei lag. Frag mich aber jetzt nicht ob das in den Zylinder unten oder in die von dir genannte Bohrung kommen soll zum entlüften. Meiner läuft perfekt im Dauereinsatz seit 2013.
Zuletzt geändert von TheBochumer am 19.09.2019, 05:58, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
TheBochumer
Beiträge: 267
Registriert: 20.03.2013, 23:57
Wohnort: Bochum
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von TheBochumer » 19.09.2019, 04:48

15688612395866860550512358757731.jpg
So sieht das Teil aus
Gruß Jannik
1968 Opel Rekord C Coupe 1900

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5310
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Brender » 19.09.2019, 06:28

Das Ventil kommt laut Anleitung in den Zylinder. Für meinen finde ich leider keine Anleitung :roll: . Da wo bei dir das Ventil rein kommt ist bei mir ein Gummipuffer was den Hebelarm abfängt. Ich hatte heute früh aber jetzt nicht die Zeit richtig zu schauen. Ich schau mal ob sich unter dem Gummipuffer evtl. eine Schraube befindet...
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Benutzeravatar
Feuervogel
Beiträge: 2032
Registriert: 25.10.2011, 10:39
Wohnort: Kusel
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Feuervogel » 19.09.2019, 16:26

Drück mal ne Viagra rein. :P
:zauberer Ich bin eine wunderschöne Zauberfee

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5310
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Brender » 19.09.2019, 19:00

Feuervogel hat geschrieben:
19.09.2019, 16:26
Drück mal ne Viagra rein. :P
Der Kolben ist doch steif genug ;).

TheBochumer hat geschrieben:
19.09.2019, 04:48
15688612395866860550512358757731.jpg

So sieht das Teil aus
Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke! Danke danke! Dein Entlüftungsnippel hat den richtig Anstoss gegeben. Bei mir ist da ja wie gesagt so ein Gummipuffer. Ich dachte erst der dient nur dazu das der Hebel geräuscharm in Ruheposition gestellt werden kann. Jedoch kann man den Gumminöppel auch raus machen! Und siehe da, darunter ist kein Öl sondern Luft. Also Öl da rein gekippt und Öl hinten rein gekippt wo die Kugel mit der Feder sitzt. Gepumpt und das Teil fährt bis nach oben!!!!!!! Gut, beim Ablassen hat es den Gumminöppel sauber rausgehauen und das Öl hat es einmal durch die Halle gepfeffert (war bissl viel drin ;)) aber das juckt ja überhaupt nicht :D. Nöppel rein und das Ding fährt hoch und runter wie es soll...

Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 5880
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von buckrodgers61 » 19.09.2019, 19:20

wie war das : meist nur ne Kleinigkeit, dafür mit großer Wirkung.....👍
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5310
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Brender » 20.09.2019, 06:45

Ja, sau nervig. Vorallem wenn man weiß woran es liegt und das es nur ne Kleinigkeit sein kann! Das hat jetzt ewig gedauert...
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Benutzeravatar
fritz
Beiträge: 799
Registriert: 30.11.2007, 10:09
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von fritz » 20.09.2019, 08:01

Hallo Sebastian,

ich habe den gleichen Wagenheber. Vor ein paar Jahren hob er nicht mehr auf volle Höhe und ist unter Last langsam mit leichtem Knacken abgesunken. Irgendwie habe ich dann geschafft, daß er beim Heben Öl eingesaugt hat. Ich glaube ich habe per Hand den Arm gehoben und währenddessen Öl eingefüllt. Ich glaube auch in der Öffnung mir dem Kugelventil, dann zugeschraubt, die Inbusschraube evtl. nur leicht, so daß beim senken oder Runterdrücken Luft und ein wenig Öl rauskam. Seitdem geht er wieder auf volle Höhe und hält sie. Ich habe eine alte Flasche Mercedes-Hydrauliköl rein. Leider kann ich keine ganz präzisen Angaben mehr machen. Ist zu lange her.

Gruß

Fritz

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 5310
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Entlüften von Wagenheber?

Beitrag von Brender » 20.09.2019, 09:08

Du erinnerist dich richtig. Ich hab es im Prinzip genauso gemacht.

Du musst den Arm langsam immer weiter nach oben heben und dabei Öl nachkippen. Er saugt so immer das Öl nach. Problem bei mir war, dass Luft bis vor in den Zylinder gedrungen ist und es da von alleine nicht mehr raus kommt, egal was man macht. Es muss zwingen der Gumminöppel raus weil nur da die Luft entweichen kann.

Ich sag ja, weiß man das, ist der Käse in 5 Minuten abgehandelt...
mfg Sebastian ;)

Lass  uns leben vor dem Tod, so richtig übertreiben. Lass uns leben vor dem Tod. Wir ha'm doch nur das eine. Warum sollen wir da hoch, wenn hier das Paradies ist? Komm, genieß' es! Dieses Leben vor dem Tod

Antworten