Frankenstein im Blindflug

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Frankensteins_Braut
Beiträge: 50
Registriert: 20.05.2019, 14:56
Wohnort: Gelnhausen
Status: Offline

Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Frankensteins_Braut » 20.07.2019, 11:36

Das Hangar Rockin vor 3 wochen hat Frankenstein am heißesten Wochende des Jahres prima überstanden. 1300km insgesamt ohne große mecken, lediglich 3 Sicherungen hats zerfetzt aber das ist ein anderes Thema.

Nach der Rückkehr stand er bis jetzt still, war nach dem Wochenende und dem Geschraubr davor erstmal bedient vom Frankie. Heute pack ich den guten wieder aus zum einkaufen und cruisen. Bin nicht mal 10km von zuhause weg auf der Autobahn.
Ich wunder mich noch das die Motorhaube so stark vibriert und genau in dem Moment reißt es das ding auf und knallt auf die Windschutzscheibe.

Soweit ist alles glimpflich verlaufen und bis auf den Schreck und ein paar "Blechschäden" ist nichts passiert gott sei dank.

Hab die Haube direkt auf der Autobahn wieder zurück gebogen und bin im Schneckentempo heim. Aktuell schließt sie nicht richtig bzw. Gar nicht weil sie ganz verzogen drauf sitzt.

Hab den Schaden schon gesichtet.
Haube zerknittert, Haubenhalter verbogen, Wischergestänge abgebrochen, Windlauf Belch verbeult und im Dach ist n Abdruck von der Haube.

Ärgerlich aber alles wieder zum richten.
Bin kommendes Wochenende eh bei Metto. Bis dahin seh ich zu das ich die Haubenhalterung wieder zurrecht gebogen bekomme. Heute abend kommen 2 starke Jungs vorbei die können bestimmt helfen dabei.

....und ich denke ernsthaft über solche Haubenschnellverschlüsse nach 😵
Dateianhänge
IMG_20190720_103028.jpg
IMG_20190720_103040.jpg
IMG_20190720_103022.jpg
IMG_20190720_103031.jpg
Zuletzt geändert von Frankensteins_Braut am 20.07.2019, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 847
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von CoupéSince13 » 20.07.2019, 11:47

Uff, schöner Schlamassel :shock: frag mal Stefan/ mp3, der kann auch was berichten... wobei, besser nicht fragen :?
Ist mir auch schon passiert, allerdings hat der Haken an der Haube das Ganze abgefangen, sodass nichts passiert ist. Dazu ist der ja u.a. auch da. Hast du den etwas nicht?

Benutzeravatar
Frankensteins_Braut
Beiträge: 50
Registriert: 20.05.2019, 14:56
Wohnort: Gelnhausen
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Frankensteins_Braut » 20.07.2019, 11:52

Doch den Haken hab ich, aber hat wohl nichts gebracht. 😱😢

...bei 140 auf der Autobahn kann man sich wirklich schöneres vorstellen.

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 847
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von CoupéSince13 » 20.07.2019, 12:05

Frankensteins_Braut hat geschrieben:
20.07.2019, 11:52
...bei 140 auf der Autobahn
Da hätte ich an Stelle des Hakens auch aufgegeben :lol: Blöde Nummer, bei mir waren es nur 100 auf einer leeren Landstraße, alles glimpflich ausgegangen. Ich drücke dir die Daumen dass sich die Schäden im Rahmen halten bzw die Reparaturen!!

Benutzeravatar
Feuervogel
Beiträge: 1985
Registriert: 25.10.2011, 10:39
Wohnort: Kusel
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Feuervogel » 20.07.2019, 13:39

Ist bei mir mitm BMW 525 passiert. Das ist n schock. Seltsam wie oft sowas doch passiert :|
:zauberer Ich bin eine wunderschöne Zauberfee

Benutzeravatar
Rekki83
Beiträge: 486
Registriert: 10.12.2016, 19:14
Wohnort: Dresden
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Rekki83 » 20.07.2019, 13:40

Junge!!!! :shock:

Benutzeravatar
Frankensteins_Braut
Beiträge: 50
Registriert: 20.05.2019, 14:56
Wohnort: Gelnhausen
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Frankensteins_Braut » 20.07.2019, 16:34

Vor vielen jahren ist das nen kumpel mit seinen E36 passiert. Ich bin direkt dahinter gefahren. Bei ihm hats die scheibe gleich mit zerdeppert. Das war allerdings auf der landstraße und nicht bei 140 auf der autobahn

Ich bin froh das es so glimpflich ausgegangen ist und alles andere bekomm ich auch wieder gerichtet.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von mp3 » 20.07.2019, 16:58

Mein Beileid.
Also ist der Sicherheitshaken für Nüsse, was?
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Pfälzer
Beiträge: 1117
Registriert: 17.09.2013, 17:25
Wohnort: Heidelsburg
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Pfälzer » 20.07.2019, 17:05

Über sowas möchte ich mir gar keine Gedanken machen, schön das dir nichts passiert ist.
Ich Frage mich schon lange wie man das sicherer machen kann.

Gruß aus der Pfalz
höre viel, sage wenig, glaube nichts :icon_toliet_01

Benutzeravatar
Frankensteins_Braut
Beiträge: 50
Registriert: 20.05.2019, 14:56
Wohnort: Gelnhausen
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Frankensteins_Braut » 20.07.2019, 17:07

Wie gesagt ich überlege ernsthaft solche hauben schnellverschlüsse zu verbauen.

Hab keinen bock sowas nochmal zu erleben

Benutzeravatar
CoupéSince13
Beiträge: 847
Registriert: 20.05.2013, 19:45
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von CoupéSince13 » 20.07.2019, 17:12

Also wenn dieses Pilzdingens zur Haubenverriegelung "im Schloss" sitzt + die Feder, dann darf da eigentlich nix passieren. Hatte den Rex schon bei Tacho 170, und außer dass es mir die Hutablage fast aus dem Fenster geweht hat hat das die Haube keinen Deut interessiert. Kann doch nur nicht richtig verriegelt gewesen sein... soll kein persönlicher Angriff sein, grüble lediglich wieso die Haube überhaupt aufgeht. Ich hatte meine damals vorher offen und sie nicht ins Schloss gedrückt. Selber Schuld und Glück gehabt. Wenn deine Haube wirklich richtig zu war, dann stimmte da generell was nicht.

Benutzeravatar
Frankensteins_Braut
Beiträge: 50
Registriert: 20.05.2019, 14:56
Wohnort: Gelnhausen
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Frankensteins_Braut » 20.07.2019, 19:24

Ich ziehe eigentlich immer nochmal an der haube wenn ich sie geschlossen habe. Hatte bisher noch keine probleme mit der haube.

Naja ist so wie es ist. ...jetzt heißt es schaden beheben

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 5415
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von mp3 » 20.07.2019, 20:16

Auch mal richtig fetten das Pilzdingens wie es Jan Lukas bezeichnet. Auch die Feder unten - Fett an den Finger und mal rein ins Loch... :mrgreen:
Gruß Stefan
Repariere Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter, Uhr oder oben Umbau auf Quarzwerk
Bild Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Pfälzer
Beiträge: 1117
Registriert: 17.09.2013, 17:25
Wohnort: Heidelsburg
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Pfälzer » 20.07.2019, 20:20

mp3 hat geschrieben:
20.07.2019, 20:16
Auch mal richtig fetten das Pilzdingens wie es Jan Lukas bezeichnet. Auch die Feder unten - Fett an den Finger und mal rein ins Loch... :mrgreen:
:icon_finger_01
höre viel, sage wenig, glaube nichts :icon_toliet_01

Benutzeravatar
Agent-P
Beiträge: 224
Registriert: 28.11.2016, 12:55
Wohnort: Hessen 61130
Status: Offline

Re: Frankenstein im Blindflug

Beitrag von Agent-P » 20.07.2019, 20:32

CoupéSince13 hat geschrieben:
20.07.2019, 17:12
Also wenn dieses Pilzdingens zur Haubenverriegelung "im Schloss" sitzt + die Feder, dann darf da eigentlich nix passieren. Hatte den Rex schon bei Tacho 170, und außer dass es mir die Hutablage fast aus dem Fenster geweht hat hat das die Haube keinen Deut interessiert. Kann doch nur nicht richtig verriegelt gewesen sein... soll kein persönlicher Angriff sein, grüble lediglich wieso die Haube überhaupt aufgeht. Ich hatte meine damals vorher offen und sie nicht ins Schloss gedrückt. Selber Schuld und Glück gehabt. Wenn deine Haube wirklich richtig zu war, dann stimmte da generell was nicht.
Dafür is' eigentlich der Drahthaken gedacht.
Wenn der "Pilz" nicht mehr hält, dient die Drahtklammer aks 2. Sicherung.

Die müsste der Wind ja irgendwie auch zur Seite geweht haben :icon_denk_01

Gruss
Rolf
Im Wald da rauscht der Wasserfall.
Wenn's nicht mehr rauscht, is' Wasser all. :shock:

Antworten