Viscolüfter im Rekord

Alles für den Hobbyschrauber
Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2445
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Joan » 11.10.2018, 12:13

Unten wird das Automatikzeugs im Weg sein.
Was spricht gegen oben löten? Da wirds doch heiß.

Aber ich kann nicht hart löten (hihi) und deswegen Bau ich den Schlauch halt einfach aufm Parkplatz ein.
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
dematerialisierer
Beiträge: 1171
Registriert: 19.04.2009, 07:36
Wohnort: Quickborn
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von dematerialisierer » 11.10.2018, 12:58

Messing lässt sich ja auch weich löten. Deine Erklärung ist also einfach eine Ausrede. :P

Oben. Hm. Optisch auch nicht so prall. Seitlich? Ich hab keine Ahnung wie der Kühler innen aussieht. Hab auch grade keinen kaputten, den ich zu Rate ziehen könnte.
Die Deutschen kaufen Autos die sie nicht brauchen, mit Geld, das sie nicht haben, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht mögen.

MarkusHe
Beiträge: 172
Registriert: 31.03.2008, 16:27
Wohnort: Schwabach
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von MarkusHe » 11.10.2018, 16:38

Der Schalter gehört unten rein:
Der soll den E-Lüfter ja nicht zuschalten wenn´s Kühlwasser heiss ist, sondern wenn dem Kühler die Luft fehlt selbiges zu kühlen!
Rek. C, 2TL, Bj.71, 2,2i, Klima, Overdrive
Commo A Coupe, Bj.67, 2,5S
Diplomat A, Bj.65
Citroen DS21HA, Bj.69
Eriba Triton, Bj.79, Stockbetten

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2445
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Joan » 11.10.2018, 17:00

Bei der Edelschmiede das Set, hat nen Schalter mit 95° einschalttemp und 90° ausschalttemp für den 87° Thermostat.
Macht nur oben Sinn.
Unten bräuchtest dann andere Schaltpunkte denk ich.
Und ich will ja eigentlich nicht die Temperatur des Kühlers steuern sondern die des Motors?
Indirekt hängt natürlich beides zusammen.
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 119
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Olli457 » 11.10.2018, 20:05

Joan hat geschrieben:
11.10.2018, 17:00
Bei der Edelschmiede das Set, hat nen Schalter mit 95° einschalttemp und 90° ausschalttemp für den 87° Thermostat.
Macht nur oben Sinn.
Unten bräuchtest dann andere Schaltpunkte denk ich.
Und ich will ja eigentlich nicht die Temperatur des Kühlers steuern sondern die des Motors?
Indirekt hängt natürlich beides zusammen.



Ich glaube, da liegt ein Missverständnis vor. Das Thermostat macht ab 87° den großen Kühlkreislauf auf. Solange der Fahrtwind durch bläst alles picobello. Erst wenn das Wasser nach dem Kühler zu heiß wird soll der Lüfter anspringen und die Kühlleistung erhöhen. Von der Regel Logik passt also der Thermoschalter nur zwischen Kühleraustritt und Motoren tritt.

LG Oliver
68er Commodore A GS Coupe

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2445
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Joan » 11.10.2018, 20:19

@Olli457 Ich lass mich gerne belehren.
Aber wenn du die Motortemperatur am Kühlerausgang auf 90-95° regelst, hat doch der Motor geschätzt 20 oder 30° mehr?
Wobei ich ca 90° für eine mehr oder weniger optimale Motortemperatur halte?

Oder wie ist deine Logik?
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 766
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Adrian » 11.10.2018, 22:06

Hallo, zu diesem Thema habe ich gerade noch diesen Kühler gefunden für Rekord C ......durch Zufall in der Bucht. Soll lediglich als Beispiel dienen, NICHT ALS WERBUNG
Screenshot_20181011-220339_CM Browser.jpg
Gruß Adrian :finger-01
67er Rekord Coupe

Benutzeravatar
Olli457
Beiträge: 119
Registriert: 02.02.2014, 17:07
Wohnort: Graz ( Raaba)
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Olli457 » 12.10.2018, 08:55

Joan hat geschrieben:
11.10.2018, 20:19
@Olli457 Ich lass mich gerne belehren.
Aber wenn du die Motortemperatur am Kühlerausgang auf 90-95° regelst, hat doch der Motor geschätzt 20 oder 30° mehr?
Wobei ich ca 90° für eine mehr oder weniger optimale Motortemperatur halte?

Oder wie ist deine Logik?

Guten Morgen!

Das Thermostat versorgt den Wasserkühler mit 87°C Kühlwasser und höher, ich will den Lüfter ja erst laufen haben wenn das Wasser nach dem Kühler noch immer zu warm ist, quasi zur Fahrtwind-Unterstützung.

Die Regelung funktioniert so(wenn das Thermostat am Motoraustritt installiert ist)(es gibt auch Motoren mit Thermostat am Mototritt aber das spielt ja jetzt keine Rolle)

Zum Nachvollziehen stelle man sich vor, man startet den Motor am Morgen – Motor kalt Kühlwasser geht am Thermostat vorbei Richtung Heizungskühler und dann wieder zur Wasserpumpe.
Man fährt bis der Motor am Kühlwasseraustritt mit 87°C das Thermostat öffnet. Wenn das Thermostat vollkommen geöffnet ist, fördert die WaPu so ca. 10-20 Liter/Minute über den Heizungskühler und 150-200l/Minute über den Fahrzeugkühler.

Je nachdem wie warm der Motor wird, macht das Thermostat mehr oder weniger weit auf und regelt die Motortemperatur in den grünen Bereich.

Wenn du jetzt aber mit dem Wohnwagen über einen Pass fährst oder im Stau stehst, wird der Motor wärmer und das Thermostat ist nach einiger Zeit 100% geöffnet – Solange der Fahrtwind durch den Kühler ström alles gut. Wenn dir der Fahrtwind fehlt, nimmt auch die Kühlleistung des Fahrzeugkühlers ab und irgendwann hats dann auch nach dem Kühler 95°C. Das ist dann der Punkt, wann ich den E-Lüfter eingeschalten bekommen möchte. Der bläst mir dann massig Luft durch den Kühler und holt in kurzer Zeit die Temperatur wieder runter.

Hab ich den Thermoschalter vor dem Kühler montiert, läuft das Ding evtl. auch mit wenn ich es noch gar nicht brauche, weil ich ja eh von der Fahrgeschwindigkeit genug Luft durch den Kühler gedrückt bekommen würde.

Ist das soweit nachvollziehbar? Man kann den Thermoschalter sicher auch zwischen dem Thermostat und Kühler montieren, und es wird auch funktionieren, aber für mich macht es nach dem Kühler mehr Sinn.

LG Oliver
68er Commodore A GS Coupe

Benutzeravatar
buckrodgers61
Beiträge: 4818
Registriert: 04.12.2007, 18:42
Wohnort: Mönchengladbach
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von buckrodgers61 » 12.10.2018, 10:25

Adrian hat geschrieben:
11.10.2018, 22:06
Hallo, zu diesem Thema habe ich gerade noch diesen Kühler gefunden für Rekord C ......durch Zufall in der Bucht.
...nur so am Rande - habe letztes Jahr auch nen Kühler auf ibäh gekauft für 149 Tacken - eingebaut, weil der originale überholt werden sollte und dabei hat der Kühlerbauer mich darauf hingewiesen, das die Halterung am unteren Wasserkasten mittig angebracht ist und nicht um ein paar Zentimeter versetzt...dadurch sitzt der Kühler natürlich minimal schief (ist mir gar nicht sofort aufgefallen)

...aber der fliegt demnächst erstmal wieder raus, weil undicht am oberen Wasserkasten ... :icon_twisted

...das u.a. zum Thema Reproscheiss...(andere Fred, aber taucht immer wieder auf...

...ach ja - der Kühler über ibäh kam übrigens auch von einem (angeblichen) Kühlerbauer :lol:
dream as if you´ll live forever
live as if you´ll die today

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 766
Registriert: 05.01.2016, 19:57
Wohnort: Dortmund
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Adrian » 12.10.2018, 11:22

Das Bild soll nur als Bild dienen :lol: wegen des Anschluss für den Thermoschalter.
Gruß Adrian :finger-01
67er Rekord Coupe

Benutzeravatar
Baldrian
Beiträge: 65
Registriert: 20.05.2017, 11:15
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Baldrian » 12.10.2018, 15:45

Habe bei mir auch einen E-Lüfter drin. Von Dasis. Genaues Model müsste ich nachgucken.
Den Schalter habe ich in den Ablauf gesetzt. Mit dem Adapter von Krause. Schalter macht bei 87 auf und 82 wieder zu. Das geht perfekt. Lüfter geht eigentlich nur bei langen Geschiebe in der Stadt an der Ampel mal an. Oder der Nachlauf wenn ich vorher ordentlich Feuer gegeben habe und der Wagen auf dem Hof steht.

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4722
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von the Brain » 14.10.2018, 16:10

Kenne die auch nur unten inne Kühler die Schalter bei den neumodischen Zirkuswagen und alles andere macht meiner Meinung nach auch keinen Sinn.
Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
Joan
Beiträge: 2445
Registriert: 25.11.2007, 11:05
Wohnort: München
Status: Offline

Re: Viscolüfter im Rekord

Beitrag von Joan » 14.10.2018, 21:33

Olli457 hat geschrieben:
12.10.2018, 08:55

Wenn du jetzt aber mit dem Wohnwagen über einen Pass fährst oder im Stau stehst, wird der Motor wärmer und das Thermostat ist nach einiger Zeit 100% geöffnet – Solange der Fahrtwind durch den Kühler ström alles gut. Wenn dir der Fahrtwind fehlt, nimmt auch die Kühlleistung des Fahrzeugkühlers ab und irgendwann hats dann auch nach dem Kühler 95°C. Das ist dann der Punkt, wann ich den E-Lüfter eingeschalten bekommen möchte. Der bläst mir dann massig Luft durch den Kühler und holt in kurzer Zeit die Temperatur wieder runter.
Also im Stand kann ichs nachvollziehen, aber im besagten Fall des Passes mit Wohnwagen nicht.
Denn dann fährst du, sagen wir mal 20 km/h und es bildet sich eine Temperaturdifferenz über den Kühler.
D.h. dein Motor ist dann um diese Temperaturdifferenz wärmer als am Kühlerausgang. Mit Automatik kann das dann schon haarig werden...

Die 85° im Mittel bei @Baldrian machen dann am Kühlerausgang mehr Sinn.

Das ist evtl. alles noch funktionsfähig auch mit dem 95°C Schalter am Kühlerausgang (besonders im Sonntagswagen) aber ich denke halt immer noch es wäre am Besten die Temperatur dort zu überwachen wo es am Wärmsten ist.
Commodore Coupe GMP (Grand Mystère Plaisir), Automatic Bj. '71

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste