Startproblem bei längerer Standszeit

Alles für den Hobbyschrauber
Antworten
Benutzeravatar
Kamil_tab
Beiträge: 25
Registriert: 15.02.2018, 16:47
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline

Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Kamil_tab » 10.09.2018, 11:52

Hallo Kollegen,
entschuldigt bitte wenn ich mich durch meine Unwissenhait falsch ausdrücke, ich lerne noch.
Wenn der Wagen zwei drei mal die Woche läuft, startet der Motor sofort. Wenn der Wagen eine oder zwei Wochen steht, dann habe ich ganz schön Probleme den Motor zu starten (mit Joke). Jetzt habe ich mich etwas informiert und mir wurde gesagt das bei längerer Standzeit das Benzin zurück läuft. Beim Anlassen dauert es dann bis die Benzinpumpe/Vergaser wieder Benzin bekommt. Ist das so? Falls ja, gibt es eine Lösung das das Benzin nicht zurück läuft?
Danke für eure Tipps.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4238
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Brender » 10.09.2018, 12:20

Halte ich für Käse. Der Vergaser hat ein Benzin Reservoir. Da ist so viel drin das bis dahin die Pumpe locker wieder dabei ist.

Persönlich halte ich das bei Vergaser Motoren für völlig normal. Ist bei mir bei jedem Motor so das bei längere Standzeit auch länger georgelt werden muss. Denke eher das dauert einfach ein wenig bis alles wieder harmoniert. Unterdruck und was weiß ich. Geht bei längerer Standzeit ja auch komplett flöten...
mfg Sebastian ;)

Hab am Wochenende mit einem Kumpel 2 Bier getrunken.
Für die Kölner unter euch: Das sind ungefähr 124 Kölsch :mrgreen:

Commodåren
Beiträge: 569
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Re: Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Commodåren » 10.09.2018, 12:21

The fuel vaporizes from the carb if the car stands unused for a longer time so it takes some cranking to fill the float chamber again. One effective fix is an electric fuel pump that fills the float chamber instantly when you turn the key.

Benutzeravatar
Brender
Beiträge: 4238
Registriert: 18.03.2012, 12:51
Wohnort: Bionadenland!
Status: Offline

Re: Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Brender » 10.09.2018, 12:23

Commodåren hat geschrieben:
10.09.2018, 12:21
The fuel vaporizes from the carb if the car stands unused for a longer time so it takes some cranking to fill the float chamber again. One effective fix is an electric fuel pump that fills the float chamber instantly when you turn the key.
Do you really think that vaporizes the whole chamber? There's a lot in there...
mfg Sebastian ;)

Hab am Wochenende mit einem Kumpel 2 Bier getrunken.
Für die Kölner unter euch: Das sind ungefähr 124 Kölsch :mrgreen:

Benutzeravatar
Kamil_tab
Beiträge: 25
Registriert: 15.02.2018, 16:47
Wohnort: Ludwigshafen
Status: Offline

Re: Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Kamil_tab » 10.09.2018, 12:28

Ok, wenn das normal ist, dann weiß ich Beescheid. Ich muss nur achten das die Batterie noch genügend Power hat. Letztens nach dem Urlaub stand der Wagen 2 Monate und es hat richtig lange gedauert. Danke.

Benutzeravatar
Motormann
Beiträge: 272
Registriert: 19.11.2007, 23:50
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Motormann » 10.09.2018, 13:10

Ich halte das auch für normal. Viele unserer Vergaser haben eine Entlüftung. Da kann der Sprit oder Teile davon verdunsten.
Vor dem Start immer pumpen mit dem Gaspedal, dann kommt Sprit durch die Beschleunigerpumpe in den Ansaugtrakt.
Und viele alte Motoren brauchen zum starten eine eigene Gaspedal-Choreographie.
JPS hat geschrieben:
08.07.2017, 02:19
aber wenn man mit dem image und style nicht klar kommt weil es kein turbo-kompressor-flachegelgeter-japsen-vw-ichkannalles-ronalturbo-jederguckt-und ich hab keine ahnung-eimer ist...

Benutzeravatar
Ricky
Beiträge: 172
Registriert: 20.05.2014, 07:40
Wohnort: 26340 Zetel /Neuenburg
Status: Offline

Re: Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Ricky » 10.09.2018, 16:53

Moin ...normalerweise ist die startautomatik dafür zuständig..... einmal das Pedal voll drauftrten und die Klappe ist zu ........der Motor bekommt mehr Kraftstoff und weniger Luft...wenn der Motor warm ist geht Klappe über das bimetal wieder in seine geöffnete Position zurück und das Verhältnis Benzin/ Luft ist für den fahr Betrieb gegeben.....So kenn ich das ... :lol:
MfG Ricky :lol:

Commodåren
Beiträge: 569
Registriert: 12.03.2013, 15:56
Wohnort: Finnland
Status: Offline

Re: Startproblem bei längerer Standszeit

Beitrag von Commodåren » 10.09.2018, 17:14

Yes,normally when there is fuel in the carb, but if the car stands a few days and the fuel has evaporated from the float chamber, you can choke as much as you want until the fuel pump fills the float chamber. The culprit is our modern gasoline which is oxygenated and formulated differently than the gas from the days when our cars were new. :)

Antworten