Thermostatgehäuse

Fahrzeug- und Teilegesuche (erfolgreiche Suchanzeigen werden geschlossen – bitte in dem betreffenden Thread schreiben, dass der Thread geschlossen werden kann))
Antworten
Benutzeravatar
makord
Beiträge: 465
Registriert: 02.11.2014, 10:37
Wohnort: 72555
Status: Offline

Thermostatgehäuse

Beitrag von makord » 21.10.2018, 22:34

Ich suche ein Thermostatgehäuse für nen 1,7l, mit 3 Schrauben zur Befestigung am Motorblock.
Nummer ist 3447628
Die 2 Schrauben vom Deckel sollten gängig sein, bei mir steckt ne abgebrochene drin. Auch der Fühler sollte gängig sein.
Bei ebay gibts 2 für 44 Teuronen, aber die gefallen mir nicht so recht. Sehen so für den Verkauf zurechtgemacht aus.
image.jpg
image(1).jpg
image(2).jpg

Benutzeravatar
the Brain
Beiträge: 4781
Registriert: 11.05.2013, 14:32
Status: Online

Re: Thermostatgehäuse

Beitrag von the Brain » 22.10.2018, 08:08

Schlüsselweite des Gebers 17mm? Sehe nach nachher.
Berlin, Berlin, , 4 reiten in Berlin!

Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum

Benutzeravatar
makord
Beiträge: 465
Registriert: 02.11.2014, 10:37
Wohnort: 72555
Status: Offline

Re: Thermostatgehäuse

Beitrag von makord » 22.10.2018, 09:43

Gute Frage, muss ich zuhause nachschauen. Ich hab so im Kopf, dass ich nen 13er Schlüssel genommen hatte. Bin mir aber nicht sicher!

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4061
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Thermostatgehäuse

Beitrag von mp3 » 22.10.2018, 12:05

makord hat geschrieben:
21.10.2018, 22:34
Ich suche ein Thermostatgehäuse für nen 1,7l, mit 3 Schrauben zur Befestigung am Motorblock.
Nummer ist 3447628
Die 2 Schrauben vom Deckel sollten gängig sein, bei mir steckt ne abgebrochene drin. ...
Schraube ausbohren, fällt aus?
Die kommt doch hinten wieder raus, oder?
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Benutzeravatar
makord
Beiträge: 465
Registriert: 02.11.2014, 10:37
Wohnort: 72555
Status: Offline

Re: Thermostatgehäuse

Beitrag von makord » 22.10.2018, 12:14

Hab ich versucht bzw habs jmd mit gegeben, der das versaut hat. Ich wollts nicht mit der Handbohrmaschine machen, aber so hätte ich es auch gekonnt. Loch/Bohrer kam zu nah am Rand raus, da ist jetzt zu wenig Material. Hab keine Lust dass mir das durch Vibrationen kracht und ich von vorne anfangen muss.

Benutzeravatar
mp3
Beiträge: 4061
Registriert: 24.07.2013, 16:09
Wohnort: 45549 Sprockhövel
Status: Offline

Re: Thermostatgehäuse

Beitrag von mp3 » 22.10.2018, 12:45

:roll:
Gruß Stefan

Tacho, Dimmer, Zündschloss, Warnblinkschalter defekt, Uhr defekt oder Umbau auf Quarzwerk? Kein Problem!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast